Flexibles KWKK-System in Großmetzgerei wird BHKW des Monats

Strom, Dampf, Kälte sowie Wärme für Heizzwecke und Warmwasserbereitung stellt ein KWKK-System für eine Großmetzgerei bereit. Das BHKW kann auch als Notstromaggregat betrieben werden.
BHKW des Monats November 2017 (PresseBox) (Rastatt, ) Im Rahmen der Energiewende spielen hocheffiziente KWK-Anlagen eine wichtige Rolle. Das BHKW-Infozentrum veröffentlicht jeden Monat das von der Fachzeitschrift „Energie&Management“ gekürte „BHKW des Monats“.

Auf den Seiten des BHKW-Infozentrums können die beispielhaften BHKW-Projekte nach unterschiedlichen Kriterien wie Leistungsklasse oder eingesetzter Brennstoff durchsucht werden.

BHKW des Monats Oktober 2017
Die Großmetzgerei „Ponnath Die Meistermetzger GmbH“ aus dem oberpfälzischen Kemnath, wird seit 2012 durch ein Biogas-BHKW, welches durch eine Leitung mit einer Biogasanlage verbunden ist, mit Energie für Heizung und Brauchwasser betrieben.

Zwei Jahre später erarbeitet das Institut für Energietechnik IfE GmbH ein betriebliches Gesamtenergiekonzept für die Firma Ponnath, in welchem sechs verschiedene Varianten der Kraft-Wärme- und der Kraft-Wärme-Kälte-Kopplung untersucht wurden. Das Ergebnis: Das alte Biogas-BHKW blieb bestehen und übernimmt seither die Wärmeversorgung. 2016 wurde ein neues Erdgas-BHKW von MTU Onsite Energy mit ca. 1,3 MWel installiert, welches über einen Abhitzekessel Dampf für die Wurst- und Fleischproduktion erzeugt. In einem nachgeschalteten Abgaswärmetauscher wird die Wärme aus dem Motorkühlkreislauf weiter erhöht um eine Absorptionskälteanlage anzutreiben. Diese liefert Temperaturen bis zu -10 °C, welche für die Kühlung der Rohstoffe und fertigen Wurst- und Fleischprodukte benötigt werden. Die Absorptionskälteanlage von der Firma ago AG hat eine Kälteleistung von rund 550 kW und nutzt als Kältemittel eine Ammoniak-Wasser-Mischung, wodurch diese niedrigen Temperaturen erreicht werden können.

Um sich möglichst flexibel an die Produktionsanforderungen anpassen zu können, kann durch ein dreistufiges Bypass-System zwischen der vorrangigen Dampf- oder Kälteerzeugung umgeschaltet werden. So kann in den Sommermonaten der Abhitzekessel umgangen und mehr Wärme für die Absorptionskälteanlage bereitgestellt werden.

Da die Kühlung nicht länger als 1,5 Stunden ausfallen darf, dient die Anlage gleichzeitig als Notstromaggregat.

Weitere Informationen zum „BHKW des Monats Oktober 2017“ erhalten Interessierte auf der BHKW-Infozentrum-Seite unter https://www.bhkw-infozentrum.de/.... Dort kann auch der ausführliche Projektbericht als pdf-Datei heruntergeladen werden.

Kontakt

BHKW-Infozentrum GbR
Rauentaler Straße 22/1
D-76437 Rastatt
Markus Gailfuß
Geschäftsführer
Annekatrin Rolle
Grafik, Marketing
Internetseiten, Marketing, Grafiken

Bilder

Social Media