ContiSportContact 5 P mit extremer Performance für sportliche Ambitionen

Hightech-Entwicklung für Sport und Tuning / Abgestimmtes System für Vorder- und Hinterachsprofile / Erfolgreiches Vorgängermodell des innovativen SportContact 6
Logo (PresseBox) (Hannover / Essen, ) Der ContiSportContact 5 P (Performance) wurde vor allem für Supersportler und Tuning-Fahrzeuge der Oberklasse entwickelt und verfügt unter anderem über Freigaben für den Mercedes AMG, den Audi R8 und den Maserati Quattroporte. Reifenprofil, Unterbau und Mischung wurden so konzipiert, dass die ambitionierten Erwartungen der Fahrzeughersteller und der Tuningspezialisten erfüllt wurden. Vorteile entstehen auch aus der unterschiedlichen Profilierung der Vorder- und Hinterachsreifen. Denn insbesondere Fahrzeuge mit starker Motorisierung und Hinterachsantrieb haben mit unterschiedlichen Reifengrößen an den Achsen deutliche Vorteile beim Beschleunigen, Bremsen und beim Handling. Dabei können ihre fahrdynamischen Vorteile weiter gesteigert werden, wenn die Reifen an der Antriebs- und Lenkachse darauf hin entwickelt werden, die auftretenden Kräfte richtig zu übertragen. Der ContiSportContact 5 P wurde daher so konzipiert, dass die Beschleunigungskräfte auch für so anspruchsvolle Fahrzeuge von der Hinterachse maximal übertragen werden können. Dazu wurde ein Profildesign entwickelt, das durch seine große Bodenaufstandsfläche maximale Kraftübertragung gewährleistet.

Zwei massive Mittelbänder des asymmetrisch aufgebauten Profils liefern besten Grip für die Hinterachsbereifung. Sie sorgt dafür, dass auch beim kräftigen Beschleunigen keine Kraft für den Vortrieb verloren geht. Gleichzeitig sorgt die Blockstruktur der äußeren Reifenschulter für die gute Übertragung von Seitenkräften. Davon profitiert vor allem das direkte Handling, da Lenkbefehle schnell und sicher umgesetzt werden. Um diesen Effekt zu verstärken, haben die Reifenentwickler beim Vorderachsreifen auf eines der beiden Mittelbänder verzichtet, um die Blockstrukturen für das Handling noch breiter auslegen zu können.

Damit die Bremseingriffe so kurz und dosierbar wie möglich ausfallen, sind die Profilblöcke der Reifenmitte durch kurze Stege untereinander abgestützt, so dass das Nachgeben der Blöcke verhindert wird. Beide Reifendesigns der Vorder- und Hinterachse sind auf diese Weise perfekt untereinander sowie auf ihre Montage an den einzelnen Achsen hin abgestimmt und ermöglichen sportlichen, dynamischen Einsatz, da sie sich den unterschiedlichen Straßenbedingungen flexibel anpassen können.

Der ContiSportContact 5 P wird sukzessive abgelöst durch den SportContact 6. Bis zur völligen Ablösung bleibt der ContiSportContact 5 P in einzelnen Größen zwischen 18 und 22 Zoll, in Querschnitten von 45 bis 30 Prozent und mit Geschwindigkeitsfreigaben bis 320 km/h am Markt verfügbar.

Kontakt

Continental Reifen Deutschland GmbH
Büttner Straße 25
D-30165 Hannover
Klaus Engelhart
Continental AG
Pressereferent

Bilder

Social Media