Weltweite Vernetzung von Equinix-Rechenzentren

Equinix ermöglicht weltweiten und standortunabhängigen On-Demand-Zugang zu seiner globalen Plattform
(PresseBox) (Redwood City, Kalifornien, ) Equinix, Inc. (Nasdaq: EQIX), globaler Anbieter von Interconnection- und Rechenzentrumsdienstleistungen, entwickelt seine globale Plattform weiter: Ab sofort sind alle Equinix’ International Business Exchange™ (IBX®)-Rechenzentren direkt, physisch und virtuell miteinander vernetzt. Somit können sich Kunden von Equinix bei Bedarf mit anderen Equinix-Kunden weltweit verbinden – unabhängig vom eigenen Standort. In den kommenden Monaten wird Equinix eine Reihe von Initiativen bezüglich Reichweite, Konnektivität und Services bekannt geben, die Kunden neue Möglichkeiten für die schnelle Skalierung ihres Digitalgeschäftes eröffnen.

Die neue Verbindung zwischen den einzelnen Metros wird durch Equinix Cloud Exchange™ Fabric – ehemals Equinix Cloud Exchange™(ECX) – realisiert. ECX Fabric baut auf den Möglichkeiten sogenannter Software Defined Networks (SDN) auf, die aktuell in ECX integriert sind. Auf diese Weise können Kunden ihre eigene Infrastruktur über verschiedene Equinix-Standorte hinweg miteinander oder mit anderen Kunden von Equinix verbinden.

Über ein Interface, das über alle Vorteile verfügt, die Unternehmen heutzutage von „as-a-service-Modellen“ erwarten, können Kunden ihre eigenen Verbindungen zu Partnern, Kunden und Lieferanten individuell anpassen. Dazu gehören die Bereitstellung über Portale oder APIs in Echtzeit, Pay-as-you-go-Abrechnungsmodelle und die Beseitigung von Störungen durch den Aufbau flexibler Verbindungen zwischen Metros.

ECX Fabric ist ab sofort an allen ECX-Standorten in Nordamerika und in der EMEA-Region verfügbar, darunter Amsterdam, Atlanta, Chicago, Dallas, Dublin, Frankfurt, London, Los Angeles, Manchester, New York, Paris, São Paulo, Seattle, Silicon Valley, Stockholm, Toronto, Washington D.C. und Zürich. Im vierten Quartal 2017 und Anfang 2018 wird ECX Fabric in sieben weiteren Metros in Nordamerika und Europa zur Verfügung stehen (Denver, Düsseldorf, Genf, Helsinki, Miami, Mailand und München). Im Jahr 2018 folgt die Ausweitung auf die APAC-Region (Hongkong, Melbourne, Osaka, Singapur, Sydney und Tokio).

Dieser Ausbau ermöglicht jedem Equinix-Kunden, die eigene globale Infrastruktur noch effizienter miteinander zu vernetzen und Verbindungen zu den mehr als 1.000 Nutzern von ECX Fabric aufzubauen. Dazu gehören einige der weltweit größten Unternehmen, Cloud Service Provider (wie Alibaba Cloud, Amazon Web Services, Google Cloud Platform, IBM Cloud, Microsoft Azure und Oracle Cloud) sowie SaaS Provider (wie Salesforce, SAP und ServiceNow).

Highlights / Wichtige Fakten

• Die Verbindung zwischen einzelnen Metros der globalen Equinix Plattform ermöglicht es Unternehmen, künftig ihr gesamtes digitales Ökosystem, neue wie bestehende Kunden und Partner, bei Bedarf über eine einzige Verbindung zu erreichen. So wird der Nutzen, die unkomplizierte Anwendung und Konsistenz von Platform Equinix™ voll ausgeschöpft und erweitert. Platform Equinix™ umfasst aktuell 190 IBX-Rechenzentren in 48 Märkten und mehr als 9.500 der weltweit führenden Unternehmen.

o Vorteile für Unternehmen: Die Möglichkeit, sich mit noch mehr Geschäftspartnern an unterschiedlichen Standorten zu verbinden erlaubt es Unternehmen, ihr Digitalgeschäft global schnell zu skalieren. Dies beinhaltet zum einen Zugänge zu Cloud Service Providern innerhalb einer oder mehrerer Metros, um georedundante Multi-Cloud- und Hybrid-Cloud-Architekturen aufzubauen. Zum anderen beinhaltet dies auch Verbindungen zwischen dezentralen Points of Presents eines Kunden, die für die Umsetzung verteilter Anwendungen, genauso wie für die steigenden Herausforderungen im Zuammenhang mit Big Data unbedingt notwendig sind.
Equinix ermöglicht schnelle Skalierbarkeit in einer Umgebung von außergewöhnlicher physischer Sicherheit. Gleichzeitig bieten direkte Verbindungen zwischen strategischen Partnern – vorbei am öffentlichen Internet – extreme Sicherheitsvorteile.

o Vorteile für Service Provider: Über private Verbindungen, die eine konsistentere Nutzererfahrung bieten, können Cloud Service Provider ihre Reichweite zukünftig unkompliziert auf eine schnell wachsende, weltweite Anzahl von Unternehmen ausweiten. Network Service Provider werden die Möglichkeit haben, sich in noch mehr Metros einfacher mit geodiversen Cloud-Zugängen zu verbinden. Außerdem werden sie Netzwerkverbindungen zu Zielorten herstellen können, an denen sie bisher über keine physische Präsenz verfügen. Dadurch vergrößert sich das für ihre Geschäftstätigkeiten zur Verfügung stehende Marktumfeld.

• Weltweit setzen immer mehr Unternehmen auf digitale Geschäftsmodelle. Dadurch wird Interconnection mit Geschäftspartnern und Kunden zu einem bedeutsamen Teil ihrer digitalen Wertschöpfungskette. Interconnection ermöglicht den nahtlosen, bedarfsgerechten, direkten und privaten Zugang zu jedem Geschäftspartner – vom Cloud Service Provider über strategischen Geschäftspartner bis hin zu Network und SaaS Provider – ohne das öffentliche Internet oder ein WAN zu kreuzen. Dieser Ansatz unterstützt Unternehmen dabei, ihre Anwendungsperformance zu steigern, die Latenzzeiten zu reduzieren, die Sicherheit zu erhöhen und die Netzwerkkontrolle und -sichtbarkeit zu verbessern.

• ECX bietet seit 2014 virtualisierte, private und direkte Verbindungen zu den weltweit größten Clouds. Mit der heutigen Ankündigung hat sich ECX von einer Plattform für Cloud-Konnektivität zu einem Multi-Purpose-Interconnection-Exchange entwickelt. Dieser vereinfacht den Prozess für Unternehmen, Interconnection mit Kunden, Partnern und Lieferanten umzusetzen.

Zitate

John Nishimoto, Vice President of Product Management and Marketing, Windstream

„Die Integration der globalen Plattform von Equinix erweitert Windstreams Fußabdruck, in dem es die Verfügbarkeit unserer High-Transport-Lösungen – einschließlich unseres kürzlich vorgestellten Software Defined Network Orchestrated Waves (SDNow) – erhöht. Equinix verfügt über einen robusten Zusammenschluss von Unternehmen, Cloud Service Providern und klassischen Netzwerkbetreibern, die alle Kunden unserer Windstream’s Cloud & Connectivity sind. Wir freuen uns, zukünftig ein Teil dieser vollständig integrierten globalen Plattform zu sein.“

Eric Hanselman, Chief Analyst, 451 Research

„Bis dato hat Equinix Rechenzentren betrieben, die innerhalb ihrer Ballungsgebiete stark verbunden sind. Jetzt ist Equinix auf dem Weg, seine globale Plattform vollständig zu vernetzen. Unternehmen können sich dadurch direkt physisch oder virtuell mit Kunden, Lieferanten und Partnern, aber auch zwischen ihren eigenen Präsenzpunkten verbinden – von jedem Equinix-Standort aus. Diese neue Interconnection eröffnet den Kunden von Equinix eine Reihe von Möglichkeiten. Gleichzeitig ermöglicht es Equinix, auf der neuen, weltweit vernetzen Plattform ein noch größeres Leistungsspektrum anzubieten.“

Sara Baack, Chief Marketing Officer, Equinix

„Mit dem Voranschreiten der digitalen Transformation sind Geschäftsmodellen von Unternehmen immer weniger Grenzen gesetzt. Dasselbe sollte auch für ihre IT-Infrastruktur gelten. Der Aufbau eines digitalen Unternehmens setzt voraus, dass strategische Standorte On-Demand zu erreichen sind, um alle relevanten Zielgruppen zu erreichen und Menschen, Clouds und Daten miteinander zu vernetzen. Die heutige Ankündigung sowie unsere zukünftige Produkt- und Service-Roadmap sind so konzipiert, dass die globale Plattform von Equinix ein strategischer Partner für Unternehmen auf diesem Weg sein wird.“

Zusätzliche Ressourcen

Maverick Research -- The Edge Will Eat the Cloud [Gartner Report]
Colocation-Based Interconnection Will Serve as the 'Glue' for Advanced Digital Business Applications [Gartner Report]
Strategieleitfaden „Interconnection“
www.IOAKB.com [Interconnection Open Community Knowledgebase]

Vorausschauende Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsbezogene Aussagen, die auf den gegenwärtigen Erwartungen, Prognosen und Annahmen basieren und gewisse
Risiken und Unsicherheiten einschließen, aufgrund derer tatsächliche Ergebnisse maßgeblich von den Darstellungen der zukunftsbezogenen Aussagen abweichen können. Zu den Faktoren, die zu Abweichungen führen können, zählen insbesondere, aber nicht ausschließlich: die Herausforderungen beim Erwerb, Betrieb und Bau von IBX-Zentren sowie der Entwicklung, Bereitstellung und Lieferung von Equinix-Services; unvorhergesehene Kosten oder Schwierigkeiten bei der Integration von Rechenzentren oder Unternehmen, die Equinix akquiriert hat oder akquirieren möchte; das Nichtzustandekommen signifikanter Umsätze durch Kunden in kürzlich erbauten oder erworbenen Rechenzentren; ein fehlender Abschluss von Finanzierungsvereinbarungen im beabsichtigten Zeitrahmen; der Wettbewerb mit bestehenden und neuen Wettbewerbern; die Fähigkeit, einen ausreichenden Cashflow zu generieren oder anderweitig Mittel zu erhalten, um neue oder ausstehende Verbindlichkeiten zu zahlen; der Verlust oder der Rückgang der Geschäfte mit unseren Großkunden; andere Risiken, die in den jeweiligen Meldungen von Equinix an die Securities and Exchange Commission beschrieben werden. Informationen stellen insbesondere die aktuellen Quartals- und Jahresberichte von Equinix zur Verfügung, die bei der Securities and Exchange Commission eingereicht wurden und deren Kopien auf Anfrage bei Equinix erhältlich sind. Equinix übernimmt keine Verpflichtung, die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsbezogenen Informationen zu aktualisieren.

Eingetragene Marke
Equinix und IBX sind als Marken von Equinix, Inc. eingetragen. Equinix Cloud Exchange, International Business Exchange und Platform Equinix sind eingetragene Marken von Equinix, Inc.

Kontakt

Equinix (Germany) GmbH
Kleyerstr. 88-90
D-60326 Frankfurt am Main
Clara Schubert
APCO Worldwide GmbH
Social Media