Neue Form der Zusammenarbeit

NHF setzt beim intelligenten Messstellenbetrieb auf KISTERS-Lösung
(PresseBox) (Aachen, ) Seit Herbst 2016 nimmt der intelligente Messstellenbetrieb (iMSB) an Fahrt auf. Seit Verabschiedung des Gesetzes über den Messstellenbetrieb und die Datenkommunikation in intelligenten Energienetzen (Messstellenbetriebsgesetz – MsbG) sind grundzuständige Messstellenbetreiber (MSB) ab der Verfügbarkeit geeigneter Messsysteme verpflichtet, in ihrem Netzgebiet Messstellen mit modernen Messeinrichtungen und intelligenten Messsystemen auszustatten. 2018 erwartet die Branche den Start des flächendeckenden Rollouts intelligenter Messsysteme. Die NHF Netzgesellschaft Heilbronn-Franken mbH (NHF) setzt in puncto iMSB auf eine hochautomatisierte IT-Lösung von KISTERS. Dabei verbinden die Aachener als Generalunternehmer eigene Kompetenzen und Kompetenzen der IT-Partner Bittner+Krull und Wilken mit dem Know-how und den Erfahrungen eines Verteilnetzbetreibers zu einem vollumfänglichen Gesamtsystem.

Diese breit aufgestellte Form der Zusammenarbeit im Messstellen-Bereich ist einmalig. Im Einzelnen heißt das:

- Prozessoptimierung durch ein abgestimmtes Zusammenspiel von Einbauplanung, Workforce-Management, Montage von Messsystemen und Gateway-Administration
- Datenerfassung und -Aufbereitung mit Meter-Data-Management
- Kundenportal
- Integrierte Abrechnung mit eigenständigem ERP-System für den MSB

NHF erhält damit ein Gesamtsystem, das Standard-Software zu einer durchgängigen Lösung mit automatisierten Prozessen vereint. Dabei stellt KISTERS die komplette Metering-Lösung als Software as a Service (SaaS) aus dem eigenen, zertifizierten Data Center in Aachen bereit. Der Baden-Württembergische Netzbetreiber NHF hat sich nach einem intensiven Benchmark- und Auswahlprozess aufgrund der vollständigen Integration der Systeme für die KISTERS-Lösung entschieden: „Wichtig waren uns neben der Kompetenz der Anbieter auch die Möglichkeit, neue Geschäftsmodelle auf der Plattform realisieren zu können“, so Thomas Peter Müller, Geschäftsführer der NHF. „Von Anfang an haben wir die Zusammenarbeit mit anderen mittelständischen Energieversorgern als Kooperationspartner in den Fokus gerückt, um den Fachaustausch zu intensivieren, Skaleneffekte zu nutzen und trotz ambitionierter Preisobergrenzen wirtschaftlich zu sein.“

Die Plattform ist modular aufgebaut und eröffnet somit auch die Möglichkeit, nach Bedarf einzelne Leistungs-Bausteine als Dienstleistung anbieten zu können. Damit können teilnehmende Partner selbst über die Eigenleistungs- und Dienstleistungstiefe entscheiden. Müller ergänzt: „Den Produktivbetrieb werden wir zum Ende dieses Jahres aufnehmen, Beteiligungen am Kooperationsmodell sind aber jederzeit möglich“. „Mit der installierten Lösung sind neben den gesetzlichen Anforderungen auch jetzt schon erste Mehrwertdienstleistungen direkt umsetzbar. Wir haben bei diesem Projekt wieder dazugelernt und konnten mit den Anforderungen der NHF unser Portfolio weiter schärfen“, resümiert Dr. Heiko Schell, Vertriebsleiter Energie bei KISTERS und Leiter des NHF-Projekts.

Über NHF

Die NHF, eine Tochter der ZEAG Energie AG, betreibt seit 1. Juli 2007 Strom- und Gasnetze in der Region Heilbronn-Franken und ist damit für die Versorgungssicherheit verantwortlich. Als grundzuständiger Messstellenbetreiber stellt sie zudem den störungsfreien Betrieb, die Wartung und den Austausch von Zähler-Systemen sicher.

Kontakt

KISTERS AG
Pascalstraße 8 + 10
D-52076 Aachen
Astrid Beckers
Marketing
(Technische) Redaktion & PR
Social Media