IHK-Zentrum für Weiterbildung - Unkorrekter Stundenplan

(PresseBox) (Heilbronn, ) In einem von der IHK-Zentrum für Weiterbildung GmbH (ZfW) 2016/2017 durchgeführten Lehrgang wurde ein Stundenplan an die Kursteilnehmer ausgegeben, der nicht der tatsächlichen Stundenverteilung entsprach. Dadurch sollte es den Lehrgangsteilnehmern ermöglicht werden, Förderleistungen im Rahmen des Aufstiegs-BAföG zu beantragen.

Nachdem der IHK als Gesellschafterin des ZfW dieser Anfangsverdacht Anfang November 2017 bekannt wurde, wurde unverzüglich eine externe Anwaltskanzlei eingeschaltet und mit der Revision der Voll- und Teilzeit-Lehrgänge des ZfWs rückwirkend ab 2014 bis heute beauftragt. Zeitgleich wurden die betroffenen Institutionen informiert.

Im Ergebnis kann festgestellt werden, dass im Zeitraum 2014 bis heute in nur einem vom ZfW angebotenen Lehrgang, ein Stundenplan ausgegeben wurde, der nicht der tatsächlichen Stundenverteilung entsprach.

Die IHK als Gesellschafterin des ZfW betont, dass der vor kurzem abberufene ehemalige ZfW-Geschäftsführer Dr. Thomas Fuchs nicht in den Vorgang um die Ausgabe des unkorrekten Stundenplans eingebunden war. Ausschlaggebend für die Abberufung war vielmehr ein zerrüttetes Vertrauensverhältnis zwischen der IHK als Gesellschafterin und der ZfW-Geschäftsführung im Zusammenhang mit der Aufarbeitung dieser Vorgänge.

Kontakt

Industrie- und Handelskammer Heilbronn-Franken
Ferdinand-Braun-Straße 20
D-74074 Heilbronn
Dr. Detlef Schulz-Kuhnt
Kommunikation
Social Media