All for One Steeb AG - Zahlen zum Geschäftsjahr 2016/17 bestätigt / Dividende soll auf 1,20 EUR je Aktie steigen

(PresseBox) (Filderstadt-Bernhausen, )
  • Umsatz: 300,5 Mio. EUR (+13% zum Vorjahr)
  • EBIT: 20,1 Mio. EUR (+6% zum Vorjahr)
  • Konzernergebnis: 13,1 Mio. EUR (+6% zum Vorjahr)
  • Ergebnis je Aktie: 2,63 EUR (+7% zum Vorjahr)
  • Dividendenvorschlag: 1,20 EUR je Aktie (Vorjahr: 1,10 EUR)
  • Hohe Investitionen in den Ausbau der Wachstumsfelder rund um SAP S/4HANA und Cloud
  • Unternehmenstransformationen sorgen für anhaltenden Rückenwind
Nach ihrer bilanzfeststellenden Aufsichtsratssitzung veröffentlicht die All for One Steeb AG, Nr. 1 im deutschsprachigen SAP-Markt, führendes IT-Haus und gefragter Digitalisierungspartner im Mittelstand, ihre endgültigen Zahlen (IFRS) zum Geschäftsjahr 2016/17 (1. Okt 2016 bis 30. Sep 2017).

Die bereits am 6. November 2017 veröffentlichten vorläufigen Zahlen 2016/17 wurden bestätigt. So konnte All for One Steeb den Umsatz 2016/17 um 13% auf 300,5 Mio. EUR (2015/16: 266,3 Mio. EUR) steigern, davon entfielen rund 2 Prozentpunkte auf anorganisches Wachstum. Die Digitale Transformation hat die DNA der deutschen Wirtschaft und damit die Kunden der All for One Steeb AG erreicht. Die Transformation verläuft quer durch sämtliche Unternehmensbereiche. Mit ihrem integrierten Geschäftsmodell führt die All for One Steeb Gruppe alle Aspekte der Digitalisierung – strategische, technologische, prozessuale wie kulturelle – unter einem Dach zusammen und konnte bei allen Erlösarten kräftige Zuwächse verzeichnen. Die wiederkehrenden Umsatzerlöse aus Outsourcing und Cloud Services (inkl. Softwarewartung) stiegen um 11% auf 130,5 Mio. EUR (2015/16: 117,7 Mio. EUR) und machen einen Anteil von 43% (2015/16: 44%) des Gesamtumsatzes aus. Im Vorfeld des voraussichtlich über viele Jahre verlaufenden Generationswechsels von der SAP Business Suite auf SAP S/4HANA als »Digital Core« wurde bei den Erlösen aus dem Verkauf von SAP-Lizenzen ein Anstieg um 18% auf 38,8 Mio. EUR (2015/16: 32,8 Mio. EUR) und damit erneut ein Rekordniveau erzielt. Die Consulting-Umsätze sind um 13% auf 124,8 Mio. EUR (2015/16: 110,9 Mio. EUR) gestiegen.

»Lösungen und Services aus der Cloud werden im Zuge von Unternehmenstransformationen immer bedeutender. Im Geschäftsjahr 2016/17 konnten wir alleine für unsere Managed Cloud Services über 50 Neukunden gewinnen und wollen zukünftig auch in den Fachbereichen, etwa für Vertrieb und Marketing oder Personalwirtschaft zum führenden Cloudanbieter im Mittelstand aufsteigen. Neben der Konzentration auf das SAP S/4HANA Business investieren wir dazu in den weiteren Ausbau unseres Lines of Business Portfolio«, so All for One Steeb AG CFO Stefan Land.

Trotz hoher Investitionen in den Ausbau der Wachstumsfelder konnte All for One Steeb das EBIT 2016/17 um 6% auf 20,1 Mio. EUR (2015/16: 18,8 Mio. EUR) steigern. Die EBIT-Marge beträgt damit 6,7% (2015/16: 7,1%). Beim EBT wurde ein Anstieg auf 19,4 Mio. EUR erzielt, ein Plus von 11% gegenüber dem Vorjahr (2015/16: 17,4 Mio. EUR). Das Konzernergebnis stieg um 6% auf 13,1 Mio. EUR (2015/16: 12,3 Mio. EUR). Die Eigenkapitalquote ist auf 41% (30. Sep 2016: 39%) gestiegen, die Anzahl der Mitarbeiter um 13% auf 1.476 (30. Sep 2016: 1.302).

Auch zukünftig will die All for One Steeb AG ihre Vorwärtsentwicklung weiter planmäßig fortsetzen und im Geschäftsjahr 2017/18 einen Umsatz im Bereich von 315 Mio. bis 325 Mio. EUR sowie ein EBIT zwischen 20,5 und 22,0 Mio. EUR erreichen.

Aufgrund der guten Resultate haben Vorstand und Aufsichtsrat zudem beschossen, die Ausschüttung an die Aktionäre weiter zu erhöhen und der am 15. März 2018 stattfindenden ordentlichen Hauptversammlung die Zahlung einer Dividende in Höhe von 1,20 EUR (2015/16: 1,10 EUR) je dividendenberechtigter Aktie vorzuschlagen.

Ihren vollständigen Geschäftsbericht veröffentlicht die All for One Steeb AG planmäßig zur Bilanzpressekonferenz am 13. Dezember 2017.

Online

https://ir.all-for-one.com/de/finanznachrichten-und-berichte/finanznachrichten/zahlen-zum-geschaftsjahr-201617-bestatigt-dividende-soll-auf-120-eur-je-aktie-steigen

YouTube

https://youtu.be/yqJSgoyTKjQ

Folgen Sie uns

http://www.youtube.com/allforonemidmarkettv

http://www.facebook.com/all41

http://www.twitter.com/AllforOneSteeb

http://www.xing.com/companies/AllforOneSteebAG

http://www.linkedin.com/company/all-for-one-steeb-ag

Kontakt

All for One Steeb AG
Gottlieb-Manz-Str. 1
D-70794 Filderstadt-Bernhausen
Dirk Sonntag
All for One Steeb AG
Leiter Corporate & Investor Relations
Social Media