Ein neues Geschäftsmodell am Computer simulieren

Vortrag im Rahmen des "Industriedialogs" an der Hochschule Aalen
(PresseBox) (Aalen, ) Wie Unternehmen rasantes Datenwachstum und große Datenmengen bewältigen und sogar nutzen können, darum geht es im dritten Industriedialog am Montag, 18. Dezember, um 17.30 Uhr in der Aula der Hochschule Aalen, Beethovenstraße 1.

Wer sich mit Digitalisierung und Industrie 4.0 beschäftigt, stößt früher oder später auf das digitale Innovationssystem „SAP Leonardo“. Das Ziel dieses neuen Systems besteht darin, Unternehmen und öffentliche Organisationen in ihrem Bestreben zu unterstützen, digitale Erneuerungen einzuführen. SAP Leonardo bündelt Big-Data-Anwendungen zu einem Paketangebot über alle Geschäftsbereiche hinweg mit Anwendungsmöglichkeiten für vernetzte Produkte, Anlagen und Infrastruktur bis hin zu Fuhrparks, Märkten und Personen. Auf diese Weise stellt SAP vielen Unternehmen Werkzeuge zur Verfügung, die es ihnen ermöglicht, in Echtzeit Geschäftsmodelle zu simulieren, vorherzusagen und ganz neu zu erfinden. Mit Erkenntnissen, die mit Hilfe künstlicher Intelligenz aus den Daten gewonnen werden, erweitern Firmen ihre Geschäftsprozesse oder nutzen intelligente Assistenten, um zeitintensive, sich wiederholende Aufgaben zu automatisieren oder vollständig autonome Systeme zu entwickeln.

Das vollständige Programm und weitere Informationen zu den geplanten Veranstaltungen des „Industriedialogs“ der Hochschule Aalen gibt es unter www.hs-aalen.de/i40dialog. Der Vortrag kann auch im Live-Stream verfolgt werden unter www.medienzentrum.htw-aalen.de/aalenlive.html. Die Teilnahme ist kostenlos.

Kontakt

Hochschule Aalen - Technik und Wirtschaft
Beethovenstr. 1
D-73430 Aalen
Bianca Kühnle
Monika Theiss
Öffentlichkeitsarbeit und Hochschulmarketing
Heiko Buczinski
Stabstelle Projektmanagement und Kommunikation | Stellv. Pressesprecher
Social Media