1. Platz bei nationaler Project Management Championship

Studierende der Hochschule Weserbergland qualifizieren sich für internationales Finale in Serbien
Die HSW-Studierenden Jan-Philip Bokeloh, Pascal Stumpf, Katharina Wolff und Marvin Alexander Vibora Münch (v. l. n. r.) vertreten Deutschland 2018 beim internationalen PMC-Finale in Serbien. (PresseBox) (Hameln, ) Vom 4. bis 6. Dezember fand in Stuttgart die Endrunde der nationalen Project Management Championship (PMC) statt. Ein studentisches Team der Hochschule Weserbergland (HSW) setzte sich erfolgreich gegen die Konkurrenz von der Universität Erlangen-Nürnberg und der DHBW Stuttgart durch und erreichte den ersten Platz. Damit vertreten im nächsten Jahr vier HSW-Studierende Deutschland beim internationalen Finale in Serbien.

Das studentische Team der HSW, bestehend aus Pascal Stumpf und Marvin Alexander Vibora Münch (Phoenix Contact GmbH & Co. KG) sowie Jan-Philip Bokeloh und Katharina Wolff (Lenze SE), hatte sich zuvor im englischsprachigen Onlinetest für das Finale qualifiziert. Insgesamt hatten 19 Hochschulteams aus ganz Deutschland an der Qualifikationsrunde teilgenommen. Die besten drei Teams wurden nach Stuttgart eingeladen und stellten vom 4. bis 6. Dezember im Hauptgebäude der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) ihre Fähigkeiten unter Beweis.

Die Aufgabe im Finale bestand darin, eine Fallstudie der LBBW zum Thema Cloud-Datenspeicherung zu bearbeiten. Den Teams wurde die Projektleitung für das Teilprojekt Cloud übertragen. Auf Basis von Vorstudienergebnissen hatten die studentischen Gruppen vier Stunden Zeit, eine Planung für die nächste Projektphase zu erstellen. Die erarbeiteten Ergebnisse wurden anschließend dem Lenkungsausschuss vorgestellt. „Durch die hohe Komplexität der Fallstudie und die sehr knapp aber fair bemessene Zeit waren eine intensive Kommunikation und klare Verantwortlichkeiten in unserem Team besonders wichtig“, hebt Pascal Stumpf hervor.

Ein abwechslungsreiches Programm der LBBW mit Fokus auf der digitalen Transformation bildete den Rahmen des Wettkampfes. Zum Beispiel wurden Projekte zu digitalen Marktplätzen, Blockchain und CRM vorgestellt. Am Abend konnten sich die Studierenden mit erfahrenen Großprojektleitern austauschen. Katharina Wolff resümiert: „Das nationale Finale der PMC in Stuttgart war ein großartiges Event mit einem tollen Rahmenprogramm zu Digitaler Transformation und Bankenwesen.“

In der Vorbereitung wurden die Studierenden durch Prof. Dr. Timm Eichenberg von der HSW begleitet. „Ich bin begeistert von der herausragenden Leistung unseres Teams. Die Studierenden konnten sich durch ihre starken methodischen Kenntnisse und die inhaltliche Tiefe gegen die Konkurrenten der Universität Erlangen-Nürnberg und der DHBW Stuttgart durchsetzen.“

Die Project Management Championship wurde von der International Project Management Association (IMPA) veranstaltet. Ziel der Meisterschaft ist es, Studierende für die Disziplin des Projektmanagements zu begeistern und den Austausch zwischen Hochschullehre und Unternehmenspraxis zu fördern. Sponsoren waren die Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement (GPM) und die LBBW. Weitere Informationen zum Wettbewerb finden Interessierte unter www.become.pm/....

Kontakt

Hochschule Weserbergland
Am Stockhof 2
D-31785 Hameln
Roxana Albrecht
Marketing & Kommunikation

Bilder

Social Media