Informationssicherheitsmanagement-Akkreditierung abgeschlossen – GUTcert erhält ISO 27001 Urkunde von der DAkkS

Mit Übergabe der DAkkS-Urkunde hat die GUTcert die Akkreditierung für Zertifizierungen nach ISO/IEC 27001 und IT-Sicherheitskatalog Energie der Bundesnetzagentur (gem. §11 Absatz 1a EnWG (08/2015) erfolgreich abgeschlossen
(PresseBox) (Berlin, ) Mit einem ISO/IEC 27001 Zertifikat der GUTcert weisen Unternehmen nach, dass sie die Anforderungen an ein Informationssicherheits-Managementsystem (ISMS) erfüllen. Die Zertifikate bürgen für einen hohen Standard bzgl. Sicherheit, Risikomanagement, Prävention und Krisenmanagement: Die Unternehmen setzten sich systematisch mit möglichen Bedrohungsszenarien auseinander und sind damit u.a. in der Lage, IT-Angriffe abzuwehren.

Bereits in der Vergangenheit hatte die GUTcert im Verbund mit AFNOR Zertifizierungen für ISMS durchgeführt – der Aufbau eines eigenen Kompetenzzentrums mit zugehöriger Akkreditierung in Deutschland war letztlich eine strategische Maßnahme. Bereits durchgeführte ISMS-Projekte der GUTcert erfolgten aufgrund der gesetzlichen Verpflichtungen und vorgegebenen Frist mit Stichtag 31.01.2018, insbesondere für Netzbetreiber im Bereich der Energieversorgung, darunter einige Stadtwerke.

Betreiber kritischer Infrastrukturen (KRITIS) müssen Sicherheitsstandards nachweisen
Mit Unterstützung der GUTcert haben betroffene Unternehmen auch jetzt noch die Chance, vor Fristablauf die Umsetzung des IT-Sicherheitskatalogs nachzuweisen.
Doch auch für andere Betreiber kritischer Infrastrukturen (KRITIS) wie. z.B. Krankenhäuser, Banken, Unternehmen aus der Lebensmittelindustrie etc. wird die Zeit knapp. So müssen die Betreiber künftig ebenfalls ein Mindestsicherheitsniveau an IT-Sicherheit einhalten und erhebliche IT-Sicherheitsvorfälle an das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) melden.

KRITIS Betreiber haben zwar ein paar Monate mehr Zeit, sollten sich jedoch schon einen Termin sichern, da erfahrungsgemäß auch hier die Kapazitäten rar werden. Die GUTcert begleitet Betreiber kritischer Infrastrukturen dabei, das am 25. Juli 2015 in Kraft getretene IT-Sicherheitsgesetz umzusetzen.

GUTcert als kompetenter Partner rund um ISO 27001 & Co
Durch das breite Angebot an Zertifizierungen ist es der GUTcert möglich, die ISO 27001 mit anderen Systemen zu kombinieren, um Auditzeiten, Organisationsaufwand und Kosten einzusparen. Die High Level Structure (HLS), die bereits aus anderen Normen (wie etwa der ISO 9001) bekannt ist, ermöglicht es, die ISO 27001 relativ unkompliziert in ein integriertes Managementsystem einzupflegen.

GUTcert Auditoren geben zudem ihr Fachwissen in Einsteiger- und Expertenseminaren der GUTcert Akademie weiter – der optimale Weg, um das Thema Informationssicherheit Ihres Unternehmens für die Zertifizierung abzusichern und Risiken zu identifizieren.

Informationssicherheit im Fokus - auf der GUTcert Neujahrstagung am 19. Januar 2018

Mehr über systematisches Vorgehen bei Präventionsmaßnahmen und effektiven Schutz für Ihr Unternehmen erfahren Sie auch auf der GUTcert Neujahrestagung am 19. Januar 2018. Unternehmer und IT- und Informationssicherheitsverantwortliche sind eingeladen, sich zu informieren und auszutauschen.

Unter dem Motto „Mehr Sicherheit mit System“ berichten Experten aus der Praxis über aktuelle Erfahrungen. Sie treffen Entscheider aus Anwenderunternehmen und Behörden, die im persönlichen Kontakt direkt vor Ort Antworten auf Ihre Fragen geben.
Sie sind herzlich eingeladen, mit dabei zu sein. Das GUTcert-Team freut sich, gemeinsam mit Ihnen sicher ins neue Jahr zu starten!

Kontakt

GUTcert GmbH
Eichenstraße 3b
D-12435 Berlin
Marcel Daefler
Sindy Prommnitz
Managementsysteme
Social Media