Kostengünstiges optisches Kohärenztomografie-Bildverarbeitungssystem (OCT) mit hoher Auflösung

Axiale Auflösungen 5 µm, seitliche Auflösungen 15 µm
Kostengünstiges optisches Kohärenztomografie-Bildverarbeitungssystem (OCT) mit hoher Auflösung (PresseBox) (Karlsruhe, ) Edmund Optics® (EO), führender Anbieter von optischen Komponenten, stellt ein neues Bildverarbeitungssystem für die optische Kohärenztomografie (OCT) von Lumedica vor, das OQ LabScope. Dieses hochauflösende Bildverarbeitungs-Komplettsystem ist ab sofort bei Edmund Optics erhältlich. Das OCT-Bildverarbeitungssystem ist als kostengünstige Alternative zu den teureren und komplizierteren OCT-Systemen konzipiert. Mit einem Preis von unter 10.000 Euro, wird das OCT-Bildverarbeitungssystem für eine neue Zielgruppe von Wissenschaftlern, Forschern und Bildungseinrichtungen interessant, für welche solche Systeme bisher zu teuer waren.

Das OCT-System kann mit den Eigenschaften der teureren Geräte mithalten

Auflösung, Einzelbildfrequenz und Leistungsdaten des OCT-Bildverarbeitungssystems sind mit Mitbewerbern vergleichbar, zu einem in der Branche einmaligen Preis. Das Tischgerät besteht aus einem Laser mit einer Wellenlänge von 840 nm. Damit eignet es sich ideal für Aufnahmen bis zu einer Tiefe von 2,8 mm in Luft und bis zu 2 mm in Gewebe. Das OCT-Bildverarbeitungssystem besitzt eine axiale Auflösung von 5 µm und eine seitliche Auflösung von 15 µm. Damit erreicht es die Leistung deutlich teurerer Geräte. Die geringen Abmessungen, der integrierte Computer und die intuitive grafische Benutzeroberfläche (GUI) machen das Gerät zur perfekten Wahl für den Außeneinsatz und das Labor. Als ideales Werkzeug für Benutzer mit unterschiedlichsten Vorkenntnissen, eignet sich das OCT-Bildverarbeitungssystem ausgezeichnet für die Aufnahme biologischer Proben, die Probencharakterisierung und die Ausbildung an OCT-Systemen. Als Option ist ein Workstation-Paket mit Scannerstand und vertikaler Bühne, großem Monitor und einer schnurlosen Maus-/Tastaturkombination als Systemschnittstelle erhältlich. Das OCT-Bildverarbeitungssystem ist ab sofort lieferbar.

Informationen zu EO:

Edmund Optics® (EO) ist ein weltweit führender Hersteller und Distributor von Präzisionsoptiken, optischen Baugruppen und Bildverarbeitungskomponenten mit Hauptsitz in den USA sowie Fertigungsstätten in den USA und Asien und einem globalen Vertriebsnetzwerk. EO verfügt über den weltweit größten Lagerbestand an optischen Komponenten für eine unverzügliche Belieferung und bietet Produkte, ob als Standard oder kundenspezifisch, ob in kleinen Stückzahlen oder größeren Volumina, für diverse Branchen. Bestellungen können telefonisch unter +49(0)721 627 3730, per Katalog oder über die Internetseite www.edmundoptics.de erfolgen oder kontaktieren Sie uns unter sales@edmundoptics.de.

Informationen zu Lumedica:

Lumedica produziert kostengünstige wissenschaftliche und medizinische Geräte und erleichtert damit den Zugang zu Lichtdiagnoseverfahren. Durch kostengünstige und kundenspezifische Komponenten kann Lumedica preisgünstigere Bildverarbeitungsgeräte herstellen, die zugleich robuster und für eine größere Zielgruppe interessant sind. Das OQ LabScope ist das erste Produkt, das das Unternehmen auf den Markt bringt. Das Unternehmen wurde 2014 zur Verwertung von Forschungsergebnissen des BIOS-Labors der Duke University gegründet. Weitere Technologien und Innovationen sind noch in Entwicklung. Besuchen Sie LumedicaSystems.com, um mehr zu erfahren.

Kontakt

Edmund Optics GmbH
Isaac-Fulda-Allee 5
D-55124 Mainz
Agnes Huebscher
Marketing / PR
European Marketing Director
James Liolin
Lion Associates Media Relations/Content Marketing

Bilder

Social Media