2. ConSense ScientificAward für „Lean Leadership“-Ansatz:

Software-Entwickler zeichnet innovative QM-Forschungsarbeit aus
Wolfgang Grasl gewinnt den ConSense ScientificAward 2017 für seine Master Thesis zum Thema Lean-Leadership in der Produktion (PresseBox) (Aachen, ) Die ConSense GmbH aus Aachen vergab am 5. Dezember 2017 zum zweiten Mal den ConSense ScientificAward. Die Auszeichnung ging an Wolfgang Grasl für seine an der Donau Universität Krems eingereichte Master Thesis „Lean-Leadership in der Produktion – das Führungsverständnis für ein nachhaltiges Verankern der Lean-Philosophie“. Der Preisträger beschäftigt sich darin mit der engen Verknüpfung von Qualitätsmanagement und Lean Management sowie deren Einfluss auf positive Unternehmensergebnisse. Eine hochkarätige Experten-Jury aus Prof. Dr.-Ing. Susanne Mütze-Niewöhner, Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen, Prof. Dr.-Ing. Thomas Rosenbaum, Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden, Prof. Dr.-Ing. Martin Wolf, FH Aachen und Dr.-Ing. Benedikt Sommerhoff, Deutsche Gesellschaft für Qualität, entschied unter elf Finalisten über die Vergabe des Preises.

Mit dem fachübergreifenden ConSense ScientificAward zeichnet der Software-Entwickler, der sich auf Produkte für das Prozess- und Qualitätsmanagement spezialisiert hat, QM-Nachwuchs-Experten aus, die mit ihren Arbeiten neue Impulse rund um QM und Integriertes Management geben. Zu den Bewertungskriterien zählen Innovationspotenzial, Theorie, Realitätsnähe, Nutzen für das Fachgebiet, Umwelt und Gesellschaft, Wirtschaftlichkeit sowie Form der Darstellung. Die Auszeichnung ist mit einem Preisgeld von 1.000 Euro dotiert. Der Gewinner erhält darüber hinaus die Gelegenheit, seine Arbeit in einem Vortrag auf der jährlich stattfindenden ConSense Anwenderkonferenz dem Fachpublikum vorzustellen.

Kontakt

ConSense GmbH
Kackertstraße 11
D-52072 Aachen
Esther Pereira da Silva
PR

Bilder

Social Media