QIAGEN setzt auf weiteres Wachstum im Bereich Next-Generation-Sequencing mit signifikanten Portfolio-Ergänzungen im Jahr 2018

(PresseBox) (Hilden, Deutschland, und Germantown, Maryland (USA), ) .
NGS-bezogener Umsatz soll 2018 auf $140 Mio. von $115 Mio. im Vorjahr gesteigert werden
- Neue Enterprise Genomics Services unterstützen Kunden bei individualisierter Genpanel-Erstellung
- GeneReader NGS System erhält optimierte proprietäre Chemie und verbesserte Genpanels

QIAGEN N.V. (NASDAQ: QGEN; Frankfurt Prime Standard: QIA) gab heute die Einführung einer Reihe von Produkt- und Serviceerweiterungen für sein NGS-Portfolio bekannt. Dieses umfasst universelle Lösungen für jeden NGS-Sequenzierer und das GeneReader NGS System1. Das GeneReader System ist die weltweit erste Sample-to-Insight-Komplettlösung basierend auf proprietärer Chemie, welche die Vorteile von NGS für alle Testlabore zugänglich macht. QIAGEN hat sich das Ziel gesetzt, den NGS-bezogenen Umsatz im Jahr 2018 auf mehr als $140 Mio. von über $115 Mio. im Vorjahr zu steigern.

Diese Initiativen, zu denen auch die neuen Enterprise Genomic Services (EGS) für die individualisierte Genpanel-Erstellung gehören, sollen QIAGENs Expansion im Bereich des Next-Generation-Sequencing (NGS) weiter beschleunigen. Die NGS-Technologie ermöglicht die Gewinnung wertvoller molekularer Erkenntnisse im gesamten Kontinuum von der akademischen Grundlagenforschung bis zur routinemäßigen klinischen Gesundheitsfürsorge.

„QIAGEN baut seine Präsenz im Bereich des Next-Generation-Sequencing mit zweistelligen Wachstumsraten beim Umsatz weiter aus. Das verdanken wir innovativen Lösungen für schnellere und bessere Ergebnisse auf jeder NGS-Plattform sowie der schnellen Verbreitung des GeneReader NGS Systems“, sagte Peer M. Schatz, Chief Executive Officer der QIAGEN N.V. „Unser Wachstumsplan für 2018 enthält den rapiden Ausbau der neuen Enterprise Genomic Services. Diese unterstützen unsere Kunden bei der schnellen und risikofreien Entwicklung neuer Genpanels, die für die Umsetzung biomedizinischer Erkenntnisse in die klinische Gesundheitsfürsorge unerlässlich sind. Auch für unser GeneReader NGS System sind signifikante Erweiterungen geplant: die Einführung einer neuen, proprietären Chemie der dritten Generation und eine Reihe von Genpanels basierend auf QIAGENs digitalen NGS-Technologie.“

Die Enterprise Genomic Services erweitern seit Kurzem QIAGENs NGS-Portfolio, um der wachsenden Nachfrage nach individuellen Genpanels mit integrierten Bioinformatik-Lösungen für dedizierte Anwendungen gerecht zu werden. EGS nutzt die erstklassigen Fähigkeiten und Kompetenzen von QIAGEN und ermöglicht eine hochgradig skalierbare Individualisierung von NGS-Panels mit QIAGENs branchenführender Bioinformatik für eine vollständige Lösungsimplementierung. QIAGEN kann seinen Kunden jetzt signifikante Effizienzsteigerungen über das gesamte Spektrum hinweg bieten – von der Entdeckung bis hin zur Entwicklung, Optimierung, Verifizierung und Implementierung von NGS-Panels mit integrierter Bioinformatik und Datenanalyse. Im direkten Vergleich zu interner Entwicklung ermöglichen die EGS von QIAGEN umfangreiche Verbesserungen bezüglich Implementierungszeit, Aufwendungen und Risikominimierung. QIAGEN unterstützt alle verfügbaren NGS-Plattformen, einschließlich des GeneReader NGS Systems.

Für das Jahr 2018 hat QIAGEN außerdem verschiedene Erweiterungen für das GeneReader NGS System angekündigt:

  • Mit der Einführung der dritten Generation der proprietären GeneReader NGS-Chemie wird ein höherer Durchsatz ermöglicht. Zusätzlich kann die Chemie für die Verwendung mit QIAGENs digitaler NGS-Technologie optimiert werden, die eine unverzerrte, hochpräzise Quantifizierung von DNA, RNA und miRNA ermöglicht. Beim digitalen NGS werden eindeutige molekulare Indizes (Unique Molecular Indices, UMI) genutzt, um eine genauere Quantifizierung und Erkennung molekularer Varianten, sowie eine effiziente Identifizierung und Eliminierung falsch positiver Ergebnisse zu ermöglichen. Diese Technologie, die bereits in QIAGENs universellen QIAseq Genpanels zum Einsatz kommt, ermöglicht dank eines modernen Primer-Designs und proprietärer Chemie die zuverlässige Erkennung selbst von Mutationen mit niedriger Frequenz.

  • Aufbauend auf der Erweiterung des Genpanel-Portfolios im Jahr 2017 soll Anfang 2018 ein neues Leukämie-Genpanel – das GeneRead QIAact Myeloid UMI Panel – eingeführt werden, das alle relevanten Genvarianten für eine Reihe von myeloiden Krebserkrankungen abdeckt.

  • QIAGEN verbessert die Verfügbarkeit von individuellen GeneRead QIAact Panels für das GeneReader NGS System. Diese Panels unterstützen zukünftig die Chemie der dritten Generation und können für die Erkennung aller Arten von Genvarianten eingesetzt werden; darunter Einzelnukleotid-Varianten (SNVs), Insertionen und Deletionen (InDels), Kopienzahlvariationen (CNVs) und Genfusionen. Die individuellen GeneRead QIAct Panels sind ebenso wie andere von QIAGEN entwickelte Panels mit den Bioinformatik-Plattformen QCI Analyze und QCI Interpret kompatibel und ermöglichen damit eine nahtlose Analyse und Auswertung von Sequenzierungsdaten in einem vollständigen Workflow.

  • Zwei wichtige Genpanels – das GeneRead QIAact BRCA 1/2 UMI Panel und das GeneRead QIAact Actionable Insights Tumor FPPE UMI Panel – sollen durch das Hinzufügen weiterer relevanter Gene und die volle Ausschöpfung von QIAGENs proprietärer „Digital NGS“-Technologie ausgebaut werden. Das BRCA 1/2 Panel wird um zwei zusätzliche Gene erweitert, während das QIAact Actionable Insights Tumor Panel von den aktuell unterstützten 12 Genen auf 30 Gene erweitert wird und in Zukunft auch Kopienzahlvariationen (CNVs) erkennen kann. Zusätzlich ist eine neue Version des GeneRead QIAact Actionable Insight Tumor UMI Liquid Biopsy Panels mit branchenführender Empfindlichkeit bei der Variantenerkennung geplant.
QIAGEN strebt außerdem die Einführung weiterer umfangreicher QIAseq Multiplex-NGS-Panels für die Verwendung mit jedem NGS-Sequenzierer an. Diese sollen erweiterte Anwendungen in den Bereichen RNA-Analyse, Immunologie, Onkologie, Immuno-Onkologie, Metagenomik und Flüssigbiopsien unterstützen.

Zudem wird QIAGEN das Sample-to-Insight-Portfolio für NGS durch kontinuierliche Aktualisierungen der QIAGEN Clinical Insight (QCI) Plattform erweitern.

Das GeneReader NGS System erfüllt dank seiner Flexibilität und Verlässlichkeit alle kritischen Anforderungen in der klinischen Forschung – von der Probe zum Ergebnis. Das einzigartige System ermöglicht außerdem eine hochempfindliche Analyse von Flüssigbiopsieproben und unterstützt in Kombination mit der QIAsymphony SP Plattform auch Anwendungen mit hohem Durchsatz. QIAGEN führt weiterhin molekularen Content – GeneRead QIAact Genpanels, die sowohl mit FFPE als auch Flüssigbiopsien kompatibel sind – und individuelle Panels für Kunden mit spezifischen Anforderungen ein. Integrierte Bioinformatik bietet eine optimierte, Cloud-basierte Analyse und Interpretation. Derzeit ist das GeneReader NGS System nur für Forschungszwecke (RUO) bestimmt. Nähere Informationen erhalten Sie unter www.GeneReaderNGS.com

Einige der Angaben in dieser Pressemitteilung können im Sinne von Section 27A des U.S. Securities Act (US-Wertpapiergesetz) von 1933 in ergänzter Fassung und Section 21E des U.S. Securities Exchange Act (US-Börsengesetz) von 1934 in ergänzter Fassung als zukunftsgerichtete Aussagen („forward-looking statements") gelten. Soweit in dieser Meldung zukunftsgerichtete Aussagen über QIAGENs Produkte, Kollaborationen, Märkte, Strategie und operative Ergebnisse gemacht werden, einschließlich aber nicht begrenzt auf die zu erwartenden Ergebnisse für den bereinigten Nettoumsatz und den bereinigten verwässerten Gewinn, geschieht dies auf der Basis derzeitiger Erwartungen und Annahmen, die mit vielfältigen Unsicherheiten und Risiken verbunden sind. Dazu zählen unter anderem: Risiken im Zusammenhang mit Wachstumsmanagement und internationalen Geschäftsaktivitäten (einschließlich Auswirkungen von Währungsschwankungen und der Abhängigkeit von regulatorischen sowie Logistikprozessen), Schwankungen der Betriebsergebnisse und ihre Verteilung auf unsere Kundengruppen, die Entwicklung der Märkte für unsere Produkte an Kunden in der Akademischen Forschung, Pharma, Angewandte Testverfahren und Molekulare Diagnostik; Veränderung unserer Beziehungen zu Kunden, Lieferanten und strategischen Partnern, das Wettbewerbsumfeld, schneller oder unerwarteter technologischer Wandel, Schwankungen in der Nachfrage nach QIAGEN-Produkten (einschließlich allgemeiner wirtschaftlicher Entwicklungen, Höhe und Verfügbarkeit der Budgets unserer Kunden und sonstiger Faktoren), die Möglichkeit, die regulatorische Zulassung für unsere Produkte zu erhalten, Schwierigkeiten bei der Anpassung von QIAGENs Produkten an integrierte Lösungen und die Herstellung solcher Produkte, die Fähigkeit des Unternehmens, neue Produktideen zu entwickeln, umzusetzen und sich von den Produkten der Wettbewerber abzuheben sowie vor dem Wettbewerb zu schützen, Marktakzeptanz neuer Produkte und die Integration akquirierter Geschäfte und Technologien. Weitere Informationen finden Sie in Berichten, die QIAGEN bei der U.S. Securities and Exchange Commission (US-Börsenaufsichtsbehörde) eingereicht hat.

[1] Nur für Forschungszwecke.

Kontakt

QIAGEN N.V.
Hulsterweg 82
NL-5912 Venlo
John Gilardi
VP Corporate Communications
Thomas Theuringer
QIAGEN Group
Associate Director Public Relations
Social Media