Produktions- und Wartungskosten durch den Einsatz von talkingEnergy® drastisch senken

Produktions- und Wartungskosten durch den Einsatz von talkingEnergy® drastisch senken (PresseBox) (Regensburg, ) Gängige Wartungsstrategien betrachten den Produktionszustand des Maschinenparks in Echtzeit und lernen aus der Vergangenheit, die benötigten Ersatzteile und die wartungstechnische Kompetenz für den potenziellen Maschinenstillstand parat zu haben.

Die Wartungsstrategie von talkingEnergy® betrachtet neben dem Produktionszustand des Maschinenparks in Echtzeit auch den kommenden zukünftigen Produktions- und Wartungszustand.

Warum ist der Blick in die Zukunft mit gängiger Automatisierung nicht möglich?

Das liegt am Design und den verwendeten Automatisierungskomponenten. Selbst eine hochkomplexe Roboterzelle aus mehreren Füge- und Schweißroboter funktionieren nach einem einfachen Ablaufplan:

Eine SPS hat den Hut auf, gibt Arbeitsaufträge an die Roboter und wartet bis Vollzug gemeldet wird. Und dann geht es weiter. Fragen nach der „Befindlichkeit“ der Roboter werden nicht gestellt – selbst wenn, es käme keine Antwort.

Das Roboterprogramm wiederum beauftragt die frequenzgesteuerten Achsantriebe, sich mit einer bestimmten Beschleunigung und Geschwindigkeit zu bewegen. Auch hier werden keine Fragen nach der mechanischen Belastung der einzelnen Achsen gestellt, lediglich wenn die Kräfte zu hoch werden, wird alarmiert und abgeschaltet.

talkingEnergy® übernimmt die Aufgabe, die „Befindlichkeiten“ der mechanischen Antriebe zu analysieren, Trends zu erkennen, um mit dem Blick in die Zukunft ungeplante Stillstände zu verhindern und Ersatzteilkosten zu sparen.

Kontakt

RuppEnergy GmbH
An der Klosterbreite 19
D-93051 Regensburg
Gerhard Rupp
CTO

Bilder

Social Media