TCS: Starke Nachfrage nach digitalen Dienstleistungen

Tata Consultancy Services präsentiert Ergebnis für das 3. Quartal des Geschäftsjahres 2017/18
(PresseBox) (Frankfurt, ) Das indische IT-Beratungsunternehmen Tata Consultancy Services (TCS) hat seine Zahlen für das dritte Quartal des aktuellen Geschäftsjahres (Oktober-Dezember 2017) veröffentlicht.

Der Umsatz stieg im dritten Quartal im Vergleich zum Vorjahr weltweit um 9,1 Prozent auf 4,787 Mrd. US-Dollar, bei einem Nettoergebnis von 1,012 Mrd. US-Dollar. Vor allem die Umsätze mit digitalen Dienstleistungen haben mit 39,6 Prozent im Vorjahresvergleich deutlich zugenommen und tragen nun 22,1 Prozent zum Gesamtergebnis bei. In diesem Bereich konnte TCS mehr als 150 neue Kundenprojekte gewinnen. So haben sich mehrere Unternehmen für die Automatisierungsplattform ignio für Unternehmens-IT entschieden, unter anderem der US-amerikanische Anbieter von Druck- und Imaging-Lösungen Lexmark.

Besonders stark war das Wachstum mit 22,3 Prozent in Kontinentaleuropa. Im Dezember 2017 hatte TCS die Zusammenarbeit mit dem Hersteller von Antriebssystemen Rolls-Royce bekannt gegeben. Dabei nutzt Rolls-Royce die Plattform für das Internet der Dinge (Internet of Things, IoT) von TCS mit der Sensordaten unternehmensweit erfasst, zur Verfügung gestellt und analysiert werden. So kann Rolls-Royce Innovationen in sämtlichen Geschäftsbereichen umsetzen, neue Produkte und Services entwickeln sowie effektiver mit Partnern und Kunden zusammenarbeiten. 

Insgesamt hat das Unternehmen 12.534 neue Mitarbeiter eingestellt und beschäftigt nun weltweit 390.880 Mitarbeiter aus 131 Nationen, davon mehr als ein Drittel Frauen (35,2 Prozent).

Kontakt

Tata Consultancy Services Deutschland GmbH
MesseTurm, Friedrich-Ebert-Anlage 49
D-60308 Frankfurt
Christoph Weissthaner
PR
Communications Manager

Bilder

Social Media