Wirtschaftlicher Einsatz von grünem Wasserstoff

Das DBI-Fachforum Wasserstoff & Brennstoffzellen vom 7. bis 8. März 2018 in Mainz
Titelbild des DBI-Fachforums (PresseBox) (Freiberg, ) Wasserstoff als zukünftiger regenerativer Energieträger und Bindeglied der Sektorenkopplung rückt immer mehr in den Fokus. Viele Ideen um seine Nutzbarkeit kursieren in der Öffentlichkeit. Einige dieser Ideen erreichen mittlerweile eine Reife, die für den industriellen Einsatz sehr interessant erscheinen. Das DBI-Fachforum Wasserstoff & Brennstoffzellen in Mainz nimmt diese Themen auf und möchte sie im Expertenkreis präsentieren und diskutieren. Praxisnahe Vorträge zu aktuellen Entwicklungen der Integration von Power-to-Gas Technologien, die noch immer offenen Herausforderungen in den regulatorischen Rahmenbedingungen für Power-to-Gas-Anwendungen, der Nutzung von Wasserstoff in verschiedenen Sektoren, innovative Power-to-X-Prozesse sowie marktreife Anwendungen von Brennstoffzellen stehen im Fokus des DBI-Fachforums.

Im Plenarteil werden Verbändevertreter wie Dr. Martin Reuter (VCI) mit dem Vortrag „Die Chemieindustrie als Partner der Energiewende“ und Dr. Frank Gröschl (DVGW e.V. - Forschung) zu Wort kommen. Darüber hinaus konnten Prof. Thomas von Unwerth (TU Chemnitz) und Thomas Melczer (Fuel Cell Power Train GmbH) für einen Tendemvortrag zum Thema Wasserstoffmobilität sowie weitere Referenten von namhaften Unternehmen, wie Thomas Theisen (InfraServ GmbH & Co. Knapsack KG), gewonnen werden. Vom 7. bis 8. März 2018 können Teilnehmer aus Wirtschaft, Wissenschaft, Verbänden sowie der Politik aktuelle Themen zur Wasserstoff- und Brennstoffzellenanwendung gemeinsam mit den Referenten vertiefen. Mit einer Besichtigung der Elektrolyse & Wasserstoff-Einspeiseanlage im Energiepark Mainz hat das DBI-Fachforum einen weiteren Höhepunkt. Zusätzlich präsentieren Wissenschaftler und Doktoranden in einem Speed Science aktuelle Ergebnisse von Forschungsprojekten kurz und knapp innerhalb von fünf Minuten. Anschließend können diese Projekte in der begleitenden Posterausstellung detailliert besprochen werden. Das Publikum, vorrangig Vertreter von Unternehmen des Anlagenbaus, der Energiewirtschaft, Anlagenbetreibern sowie Wissenschaftlern und Mitarbeitern von Behörden und Verbänden, hat daneben die Möglichkeit sich beim „Get-together“ am Abend des ersten Tages weiter zu vernetzten und Synergien zu knüpfen.

Nähere Hinweise zum Programm, zur Anmeldung sowie zu unterstützenden Partnerschaften, unter anderem durch den HYPOS e.V., sind auf der Unternehmenswebsite www.dbi-gruppe.de/... zu finden.

Kontakt

DBI - Gruppe
Karl-Heine-Str. 109-111
D-04229 Leipzig
Anneliese Klemm
Marketing / Organisation
Projektbearbeitung
Emily Schemmel
Marketing / Veranstaltung
Projektleitung

Bilder

Social Media