Vernetzte und intelligente Servomotoren

Aktuatoren mit neuester, zukunftsweisender Gebertechnologie
Dank der digitalen Hiperface DSL-Schnittstelle kommen die hochdynamischen Servomotoren SMN von A-Drive ab sofort ohne Geberkabel und Stecker aus (PresseBox) (Taunusstein-Neuhof, ) A-Drive bietet seine hochdynamischen Servomotoren der Baureihe SMN mit digitaler Hiperface-DSL-Schnittstelle an. Eine weitere Neuerung sind Geber mit Drive-Cliq- Schnittstelle, die sich sehr einfach in bestehende Automatisierungssysteme integrieren lassen. Dies hat bei den Elektrostellzylindern viele Vorteile und macht die Aktuatoren noch intelligenter. Beide Komponenten konfigurieren die Taunussteiner Antriebstechnik-Spezialisten auf Wunsch passgenau für jede Anwendung.

Die hochdynamischen Servomotoren der Baureihe SMN überzeugen mit bester Leistung bei optimierten Herstellungskosten. Mit neuester Anschluss- und Gebertechnik weist diese Baureihe den Weg in die Zukunft. Bei A-Drive sind die innovativen Servomotoren als Einkabellösung SMNH mit Hiperface DSL erhältlich. Hiperface DSL entspricht dem bekannten RS485-Standard mit einer Übertragungsrate von 9,375 MBaud. Die Datenübertragung erfolgt synchron zum Reglertakt, der bis zu 12,1 µs kurz sein kann. Die Kabellänge zwischen Drehzahlregler und Feedback-System kann bis zu 100 Meter betragen. Ein zusätzlicher Aufbau oder ein verlängertes Anschlussgehäuse ist bei den kleinen Servoantrieben nicht mehr erforderlich.

Durch das digitale Protokoll kommen Servomotoren mit Hiperface DSL mit einem Minimum an Verbindungsleitungen aus. Bei dieser Einkabellösung werden Sensor und Geberdaten über separate Adern übertragen oder aufmoduliert. Für den Maschinenbauer ergibt sich durch die Nutzung der Aktuatoren mit Hiperface DSL aber auch ein ökonomischer Vorteil, denn die Einsparungen, die er dank des Wegfalls des Geberkabels und der Stecker erzielt, sind deutlich größer als die Kosten des Hiperface DSL-Gebers. Konstrukteure profitieren bei Servomotoren mit Hiperface DSL außerdem von der im Motor integrierten Elektronik und der Signalübertragung als Datenprotokoll. Damit werden intelligente, selbstoptimierende und durchgängig vernetzte Antriebssysteme möglich.

Intelligent vernetzt mit Drive-Cliq-Aktuatoren

Durch die Offenlegung der Systemschnittstelle Drive-Cliq können jetzt auch Servomotoren und Aktuatoren mit entsprechenden Gebern ausgerüstet werden. Damit erfolgt der Austausch der Parametrier- und Regelungsdaten zwischen dem Automatisierungssystem und dem Aktuator automatisch, so dass die Inbetriebnahme deutlich vereinfacht wird. Das elektronische Typenschild des Absolutwertgebers mit höchster Auflösung liefert die erforderlichen Daten für die fehlerfreie Konfiguration des Antriebs. Sie ist insbesondere bei Linearaktuatoren mit definierten Hublängen von großer Bedeutung. Die Servomotoren der Baureihe SMH mit Drive-Cliq-Geber werden von A-Drive an die Exlar-Aktuatoren angebaut und entsprechend parametriert. Damit vereinfacht sich die Inbetriebnahme und der Aktuator integriert sich von selbst in die entsprechenden Simatics-Automatisierungssysteme.

Kontakt

A-Drive Technology GmbH
Ziegelhüttenweg 4
D-65232 Taunusstein-Neuhof
Isabell Nemitz
Köhler+Partner GmbH
Public Relations

Bilder

Social Media