Marketing-Falle mit Video-Clips im Umlauf

Sophos warnt vor ähnlichen Auswirkungen wie bei echten Viren
(PresseBox) (Nieder-Olm, ) Bill Gates wird von belgischen Anarchisten mit einer Buttercreme-Torte beworfen: Das ist eines der Video-Clip-Highlights, das eine derzeit umgehende E-Mail verspricht, wenn man eine bestimmte Website besucht. Das technische Support-Team von Sophos hat zu dieser zweifelhaften Aufforderung inzwischen zahlreiche Anfragen von besorgten Kunden erhalten.

Anwender, die dem Link in der E-Mail folgen, werden aufgefordert, eine Applikation namens 'Internet Optimizer' (IO) zu installieren. Das Programm stammt von einer Website, die von Avenue Media NV auf der karibischen Insel Curacao betrieben wird. Sobald Benutzer den Bestimmungen der Lizenzvereinbarungen für Endverbraucher (End-User License Agreement - EULA) des IO zustimmen, erlauben sie Avenue Media NV offiziell, die Video-Clip-Einladung an alle Kontakte im Outlook-Adressbuch und im Instant Messaging System des PCs zu schicken.

Sophos ist besorgt, dass viele Computer-Nutzer die Vertragsbestimmungen nicht aufmerksam genug lesen und einfach die Zustimmung erteilen, ohne zu wissen, dass E-Mails und Instant Messages an alle ihre Kontaktpersonen versandt werden. Obwohl es sich dabei nicht um einen Virus oder Wurm handelt, kann diese virale Marketing-Kampagne einen Großteil der E-Mail-Bandbreite eines Unternehmens beanspruchen und wie ein Mass-Mailing- Wurm lahmlegen. Entsprechend der Kundenanfragen wurde Sophos Anti-Virus umgehend aktualisiert, um diese Applikation als App/ViewMov-A zu identifizieren.

'Die Entwickler dieses E-Mail-Ärgernisses haben sich offenbar vom Friends Greeting-Vorfall aus dem Oktober letzten Jahres inspirieren lassen. Damals waren Tausende Internet-Nutzer betroffen', weiß Gernot Hacker, Senior Technical Consultant bei Sophos. 'Wie zuvor nutzen die Macher die Gewohnheit aus, das Kleingedruckte und Beamten- Latein nur flüchtig oder gar nicht zu lesen.'

Sophos rät allen Unternehmen, den Zugang zu arbeitsfremden Websites - in diesem Fall www.movie-etc.com - zu untersagen und Anwender aufzufordern, sich mit der IT-Abteilung abzustimmen, bevor sie unautorisierte Programme auf ihren Computer laden.

Indem Anwender den EULA-Bedingungen zustimmen, erlauben sie Avenue Media außerdem, aus der Ferne auf ihren PC zuzugreifen. Die Vereinbarung berechtigt Avenue Media, neue Computer-Features hinzuzufügen und Software-Pakete zu installieren oder zu entfernen.

'Die Einwilligung, fremden Anbietern Zugriff auf den eigenen Computer zu gewähren und eine unkontrollierte Installation von Programmen zu gestatten, sollte jedem sofort Bauchschmerzen bereiten' ergänzt Hacker. 'Die Entscheidung über derartige Zusagen sollte einzig von einer sensibilisierten IT-Abteilung im Unternehmen getroffen werden. Administratoren sind sich der Konsequenzen eher bewusst als Nutzer, die sich bei der Lizenzvereinbarung sorglos von 'Weiter' zu 'Weiter' klicken, um schnell einen Film über einen Creme-verschmierten Bill Gates zu sehen.'

Weitere Informationen über die Applikation App/ViewMov-A gibt es unter: http://www.sophos.de/...

Bildmaterial von Sophos finden Sie unter der folgenden URL: http://www.sophos.de/...



Kontakt

Sophos Technology GmbH
Gustav-Stresemann-Ring 1
D-65189 Wiesbaden
Social Media