Integrierte DECT-Lösung fuer elmeg ICT-Systeme

Das neue elmeg DECT400 unterstuetzt schnurlose Kommunikation speziell fuer mittelstaendische Firmen mit dem Anspruch nach mobiler Erreichbarkeit auf dem gesamten Firmengelaende sowie dem Betrieb vieler Handsets
(PresseBox) (Peine, ) Das multizellulare elmeg DECT400 ermöglicht mobile Erreichbarkeit von bis zu 40 DECT- Handsets mit System-Funktionalitaet in einer Funkflaeche, die von bis zu 4 Basisstationen versorgt wird. Je Basisstation stehen 4 Sprachkanaele zur Verfuegung. So können im gesamten Funkbereich gleichzeitig 16 Gespraeche gefuehrt werden. Eine Erweiterung der Funkflaeche durch schnurlose Repeater mit 2 Kanaelen ist jederzeit möglich. Ein automatisches Handover uebergibt das aktive Gespraech unterbrechungsfrei an die naechste Basisstation. Durch die Kombination des neuen elmeg DECT400-Systems mit den ICT-Anlagen sprengt ELMEG erstmals die 100 Port-Grenze in seinem Produktportfolio. Das neue elmeg DECT400 unterstuetzt u.a. Systemleistungsmerkmale wie die Follow-me-Funktion - die automatische Weiterleitung eingehender Rufe vom schnurgebundenen Systemtelefon zum Handset - oder den Zugriff auf das ICT-Anlagentelefonbuch.

Die DECT Handsets sind hinsichtlich Technik und Design auf dem neuesten Stand der Dinge. Leicht und intuitiv zu bedienen, verfuegen sie ueber ein grosses dreizeiliges, beleuchtetes Grafikdisplay mit Platz fuer Menuetexte von drei mal 12 Zeichen sowie einer Zeile fuer Pictogramme. Eine Rufnummernanzeige mit Namen informiert den Mobilteilnutzer darueber, wer ihn gerade sprechen möchte. Im Telefonbuch der Mobilteile finden 65 Rufnummerneintraege inklusive Namen Platz, Anruferliste und Wahlwiederholung speichern zusammen die letzten zehn Rufnummern. Vieltelefonierer und alle, die beim Telefonieren gern die Haende frei haben, wie z.B. Mitarbeiter im Call Center, werden sich besonders ueber den Headset-Anschluss bei den DECT-Handsets freuen. Die optische Rufsignalisierung und der implementierte Vibrationsalarm runden die komfortable Ausstattung ab.

Statt die Funkversorgung fuer das DECT-System in die Telefonanlage zu integrieren, (wie es bei einigen anderen Herstellern der Fall ist) erfolgt diese beim elmeg DECT400 in den abgesetzten Basistationen. Diese Basisstationen elmeg DECT rfp (radio fixed part) sorgen mit je 4 Sprachkanaelen und einer Reichweite von bis zu 300m fuer die optimale Funkabdeckung im Unternehmen und werden dort im Gebaeude platziert, wo die Kommunikation auch tatsaechlich stattfindet. Dadurch werden unnötige, "leere Funkstrecken" vermieden und es kann auf die optimale Reichweite zurueckgegriffen werden. Bis zu 4 Basistationen sind so ueber eine 2-Draht-Schnittstelle an die Anlage anschaltbar, ueber die auch die Stromversorgung vorgenommen wird. Die Distanz zwischen der ICT-Systemanlage und der Basisstation darf dabei 1000 m betragen. Zur Erweiterung der abgedeckten Funkflaeche, oder zur Einbindung abgesetzter Gebaeudeteile, werden sehr komfortabel drahtlose, 2-kanalige Repeater eingesetzt, die bis zu 3-fach kaskadiert werden können.

Ein automatisches Handover ueber alle Funkzellen sorgt im gesamten Funkbereich dafuer, dass selbst bei einem Rundgang ueber das Betriebsgelaende der unterbrechungsfreie Gespraechsverlauf in jedem Fall gewaehrleistet ist. Das elmeg DECT400 ist natuerlich kompatibel zum GAP Standard (Generic Access Profile) und ist fuer alle elmeg ICT-Anlagen ab sofort im Fachhandel erhaeltlich.


ELMEG GmbH & Co. KG Kommunikationstechnik Vöhrumer Str. 30 D-31228 Peine
Info-Line:
Tel. +49/ 5171/ 909-909
Fax +49/ 5171/ 909-404
www.elmeg.de
info@elmeg.de

Presseagentur:
Profil Marketing
Humboldtstraße 21
D-38106 Braunschweig
Tel. +49/ 531/ 387 33-0
Fax +49/ 531/ 387 33-44
Web: www.profil-marketing.com

Kontakt:
Tanja Stemmermann
Tel. +49/ 531/ 387 33-22
t.stemmermann@profil-marketing.com

Kontakt

bintec elmeg GmbH
Südwestpark 94
D-90449 Nürnberg
Eckhard Diesing
Presseanfragen
Social Media