Störungsfreie Abwicklung der LKW-Maut: AGES setzt HP NonStop Server ein

(PresseBox) (Böblingen, ) Zum 31. August 2003 wird in Deutschland die neue LKW-Maut eingeführt. Die Arbeitsgemeinschaft Gebührenentrichtungssysteme (AGES) ist für die manuelle Einbuchung der Gebühr in das Mautsystem zuständig und setzt dafür HP NonStop Server ein.

Transaktionen mit HP NonStop Servern
Mit der Einführung der neuen Maut zahlen deutsche und ausländische LKWs mit einem Gesamtgewicht von über zwölf Tonnen auf deutschen Autobahnen eine streckenbezogene Gebühr. Grundlage der Gebühr ist die auf der Autobahn zurückgelegte Wegstrecke. Nach Eingabe der erforderlichen Daten, zahlen Nutzer die entsprechende Gebühr mit Kreditkarte oder Tank- und Flottenkarten. Die Kartenzahlung wird durch das Netzbetreibersystem von AGES, einem Konsortium verschiedener internationaler Mineralölgesellschaften und Dienstleister für das Transportgewerbe, autorisiert. Um das hohe Transaktionsaufkommen abzuwickeln, setzt AGES die Software-Lösung Poseidon des Unternehmens Atos Origin ein. Diese Software läuft auf zwei HP NonStop Server-Systemen S760. Poseidon und HP NonStop Server haben sich bereits in ähnlichen Einsatzbereichen als zuverlässige Kombination bewährt.

Hochverfügbarkeit für Mautzahler
Die HP NonStop-Systeme eignen sich besonders für verteilte Anwendungen und garantieren permanente Verfügbarkeit und Datenintegrität. Laut SVG (Straßenverkehrsgenossenschaft) sind 800.000 deutsche sowie 650.000 ausländische LKWs von der Mautpflicht betroffen. Dabei ist das manuelle Erhebungssystem besonders für LKWs interessant, die deutsche Autobahnen unregelmäßig oder selten nutzen. Der Zugang zu diesem System erfolgt rund um die Uhr über circa 3500 Zahlstellen-Terminals oder per Internet. Für AGES war dies ein wichtiges Kriterium bei der Entscheidung für den Einsatz der NonStop-Lösungen. Nach zwei Monaten war die Portierung des Maut-Systems auf die HP NonStop Server abgeschlossen. Entscheidender Vorteil des NonStop-Systems: Auch bei höherem, unvorhersehbaren Transaktionsaufkommen lässt sich das System im laufendem Betrieb einfach und kostengünstig erweitern. Dies ist wichtig, wenn sich die Bedingungen der Mautgebühr verändern sollten – etwa durch ein differenzierteres Gebührenmodell. Dann erhöht sich das Transaktionsaufkommen um ein Vielfaches. Für diesen Fall muss lediglich die Hardware erweitert werden, Software-Modifikationen sind nicht notwendig.

Mit den linear skalierenden HP NonStop Servern verfügt AGES über Infrastrukturkomponenten, die sich rasch wechselnden Geschäftsbedingungen anpassen – ein Beispiel für HPs Adaptive Enterprise-Strategie. Der Gebührenzahler profitiert durch den Einsatz der NonStop-Systeme von schnellen und störungsfreien Transaktionen.

Kontakt

HP Inc.
Schickardstraße 32
D-71034 Böblingen
Klaus Höing
PR Manager TSG
Social Media