NET-basiertes Redaktions- und Content Management- System SCHEMA ST4 nutzt Framemaker als Standard-Editor

(PresseBox) (Nürnber, ) Adobe Framemaker zählt mit Microsoft Word zu den am weitesten verbreiteten Editoren. Besonders häufig wird Framemaker in der Technischen Dokumentation eingesetzt. Folglich ist die Entwicklung einer Schnittstelle zwischen SCHEMA ST4 und Framemaker konsequent, da bereits Word als Editor unterstützt wird. Die Ausgabe von Publikationen im Framemaker-Format gehört bereits zu den Standard-Funktionen von SCHEMA ST4 – einem universellen Single Source Publishing System, mit dem Unternehmen komplexe Inhalte erstellen und ohne Medienbruch weiterverarbeiten können. Konfigurierbarkeit und Migration in Individualentwicklungen sowie die Mehrfachnutzung von Objekten und Komponenten in komplexen Anwendungsszenarien zeichnen SCHEMA ST4 auf der technischen Seite aus. Microsoft .NET macht zudem eine universelle Entwicklung und Portierung von Anwendungen möglich.

Adobe Framemaker ist eine professionelle Authoring- und Publishing-Lösung, die die Vorteile einer anwenderfreundlichen Textverarbeitung mit den Stärken von XML kombiniert. Der Anwender kann im strukturierten Modus zwischen der vertrauten Arbeitsweise mit Absatz- und Zeichenformaten und einer Nutzung der XML-Strukturwerkzeuge von Framemaker wählen. Framemaker gewährleistet durch die strukturierte Authoring-Umgebung eine Validierung der Inhalte bereits während der Erfassung. Elemente oder Teilbäume können nach Belieben umgestellt werden, solange die Strukturregeln eingehalten werden.

Kontakt

SCHEMA Consulting GmbH
Hugo-Junkers-Straße 15-17
D-90411 Nürnberg
Social Media