SAS auf der E-Government-Messe "Moderner Staat"; am 26. und 27. November in Berlin, Halle 7.2b/Stand 20

(PresseBox) () Heidelberg, 25. September 2002 ---- Der Business Intelligence-Marktführer SAS präsentiert auf der E-Government-Messe „Moderner Staat“ am 26. und 27. November 2002 in Berlin seine Lösungen für öffentliche Verwaltungen. In Halle 7.2b, Stand 20, zeigt SAS, wie Behörden mit Analyse-Technologien aus den Daten ihrer operativen Systeme genau das Wissen gewinnen können, das sie für wirtschaftliche und bürgernahe Entscheidungen brauchen

Ein Messe-Schwerpunkt von SAS liegt auf seinen Lösungen für die Entwicklung und das Controlling von Verwaltungsstrategien: Analytische Applikationen mit Verfahren wie Data Mining und Text Mining ermöglichen Behörden, Trends zu erkennen, Prognosen zu erstellen und Simulationen durchzuführen. Mit diesen Informationen können Entscheidungsträger ihre strategische Planung auf einer fundierten Wissensbasis vornehmen. Moderne Management-Lösungen garantieren, dass diese Strategien im Verwaltungsalltag umgesetzt werden: Sie übersetzen diese abstrakten Ziele in konkrete Vorgaben und definieren Messgrößen, die zueinander in Beziehung gesetzt und mit den Vorgaben abgeglichen werden. Hier arbeitet SAS eng mit dem auf den kommunalen Sektor spezialisierten Beratungsunternehmen KGSt Consult zusammen.

Einen weiteren Fokus richtet SAS auf seine Lösungen für das Informationsmanagement und Reporting: Damit können Behörden etwa durch ein automatisiertes Berichtswesen auf valide, aktuelle Daten vorgelagerter operativer Anwendungen wie SAP oder Excel zugreifen. Verwaltungsprozesse lassen sich so deutlich effizenter gestalten. Eine adressatengerechte Informationsverteilung etwa via Web-Portal stellt sicher, dass den Mitarbeitern zeitnah und bequem die für sie relevanten Daten zur Verfügung stehen.

Darüber hinaus präsentiert SAS auf der Messe seine Citizen Relationship Management-Lösungen: In Anlehnung an die klassischen Customer Relationship Management-Konzepte können Behörden mit diesen Anwendungen ihre Verwaltungsabläufe genau an den Bedürfnissen der Bürger ausrichten.

circa 1.700 Zeichen

Diesen Text können Sie von http://www.haffapartner.de oder http://www.sas.de herunterladen.

Über SAS

Gegründet im Jahr 1976, ist SAS heute der weltweit führende Anbieter von Business Intelligence-Lösungen und Services, die Unternehmen befähigen, aus Geschäftsdaten wertvolles Wissen für strategische Entscheidungen zu generieren. Die SAS Lösungen helfen Unternehmen, die Beziehungen zu ihren Kunden und Lieferanten sowie die internen Geschäftsprozesse zu optimieren.

Weltweit arbeiten mehr als 38.000 Unternehmen und Organisationen mit Software von SAS – darunter 99 Prozent der Fortune 100-Unternehmen. Als einziger Business Intelligence-Anbieter integriert SAS modernste Data Warehousing-Technologien, komplexe analytische Verfahren und herkömmliche BI-Anwendungen. Firmensitz der US-amerikanischen Muttergesellschaft ist Cary, North Carolina (USA). SAS Deutschland hat seinen Sitz in Heidelberg.

Weitere Informationen unter http://www.sas.de

Weitere Informationen:

SAS Institute GmbH

In der Neckarhelle 162
D-69118 Heidelberg
Fon +49 (0)62 21 / 415-0
Fax +49 (0)62 21 / 415-140
http://www.sas.de
Petra Moggioli
Fon +49 (0)62 21 / 415-12 15
Petra.Moggioli@ger.sas.com
Claudia Steppacher
Fon +49 (0)62 21 / 415-12 14
Claudia.Steppacher@ger.sas.com

Agenturkontakt:

Dr. Haffa & Partner
Public Relations GmbH
Burgauerstraße 117
D-81929 München
Fon +49 (0)89 / 99 31 91-0
Fax +49 (0)89 / 99 31 91-99
http://www.haffapartner.de
Barbara Wankerl
Fon +49 (0)89 / 99 31 91-40
sas@haffapartner.de
Sebastian Pauls
Fon +49 (0)89 / 99 31 91-46
sas@haffapartner.de

Kontakt

SAS Institute GmbH
In der Neckarhelle 162
D-69118 Heidelberg
Social Media