IDS Scheer wächst weltweit weiter und verdoppelt Gewinn

(PresseBox) (Saarbrücken, ) Ertragsstarke Entwicklung in allen Segmenten
Über Plan konnte das Segment IDS Scheer International im ersten Halbjahr 2003 ausgeweitet werden; im Ausland hat der Umsatz um 15% auf 37,1 Mio. EUR (VJ: 32,2 Mio. EUR) zugelegt. Zugleich haben die Auslands-gesellschaften das operative Ergebnis überproportional stark auf 2,3 Mio. EUR (VJ: 0,7 Mio. EUR) erhöht.
Eine ungebrochene Dynamik zeigte sich im Osteuropageschäft der IDS Scheer CEE (Central and Eastern Europe), das primär organisch um 30% auf 13,5 Mio. EUR zugenommen hat. Auch der Umsatz in Nord- und Südamerika ist zweistellig gewachsen, wobei nach dem 2003 erreichten Turnaround eine annähernd zweistellige Ergebnismarge erreicht wurde. Zu den neu hinzu gewonnenen internationalen Kunden zählen etwa Kovinoplastika (Investitionsgüter, Slowenien), InterCon Systems (Konsumgüter, USA), Digital Post (IT-Services, Brasilien), Astra Zeneca (Chemie/Pharma, Schweden), Honeywell (Automotive, Spanien), K-Tel (Telekommunikation, Polen), NTT Communications (IT-Services, Japan) oder SembCorp Logistics (Logistik/Transport, Singapur).
Im Segment IDS Scheer Germany konnte der Umsatz mit 63,4 Mio. EUR auf dem hohen Vorjahresniveau stabilisiert werden. Zugleich hat sich das operative Ergebnis um 43% auf 11,2 Mio EUR verbessert. Damit wurde eine EBIT-Marge von 17,7% (VJ: 12,2%) in Deutschland erreicht. Unter den neuen Kundenprojekten in Deutschland sind vor allem Sun Microsystems (IT-Services), Thyssen Krupp Materials (Stahlhandel), Varta Gerätebatterien (Konsumgüter), Sparkassenversicherung Öffentliche Versicherungsanstalt Hessen-Nassau-Thüringen (Versicherungen) sowie VSE (Energieversorger) zu nennen.
Einen starken Wachstumsschub verzeichnete der Produktbereich, nicht zuletzt durch besondere Impulse aus dem Ausland. Mit einer Steigerungsrate von 21% wurde die Basis der weltweit installierten ARIS-Lizenzen auf mehr als 40.600 Lizenzen (VJ: 33.300 Lizenzen) ausgedehnt. Der Umsatz mit Produkten und produktnahen Dienstleistungen erhöhte sich um fast 17% auf 26,5 Mio. EUR (VJ: 22,7 Mio. EUR) bei gleichzeitiger Ergebnisverbesserung. Das operative Ergebnis stieg um 134% auf 5,2 Mio. EUR und erreichte eine EBIT-Marge von 19,6% (VJ: 9,8%). Dabei wurde ARIS PPM (Process Performance Manager), das Software-Tool zur Messung der Prozesseffizienz, von internationalen Kunden verstärkt nachgefragt. Zu den Produktkunden zählen Unternehmen wie Gruner + Jahr (Medien, Deutschland), Argo (IT-Services, Japan), MOL Hungarian Oil and Gas (Versorger, Ungarn), Amadeus (IT-Services, Frankreich), Merrill Lynch (Finanzdienstleister, USA) und AT&T (Telekommunikation, USA).
Der Geschäftsbereich Consulting ist im ersten Halbjahr 2003 weltweit um 2% auf 64,7 Mio. EUR (VJ: 63,7 Mio. EUR) gewachsen und hat ebenfalls eine deutlich zweistellige EBIT-Marge erzielt. Große Beratungsprojekte wurden vor allem in den Branchen Chemie/Pharma, Konsumgüter und der Öffentlichen Verwaltung durchgeführt. Zu den neuen Kundenprojekten gehören u.a. Denmark’s Defence (Öffentlicher Sektor, Dänemark), Volvo (Automotive, Schweden), Procter & Gamble (Konsumgüter, Tschechien), INA France (Automotive, Frankreich), GASAG (Energieversorger, Deutschland), Hungarian Post (Öffentlicher Sektor, Ungarn), Rafineria Gdanska (Chemie/Pharma, Polen) oder Demarchi (Konsumgüter, Brasilien). Der Anteil internationaler Projekte nimmt kontinuierlich zu.
Ergebnissteigerungen weltweit
Mit einem konsequenten Fokus auf Produktivität hat IDS Scheer die Ergebnisse in allen Segmenten weltweit weiter gesteigert. Stärker als geplant stieg das operative Ergebnis der IDS Scheer Gruppe mit einer Zuwachsrate von 63% auf 13,3 Mio. EUR (VJ: 8,2 Mio. EUR). Das bedeutet eine EBIT-Marge von 14,5% (VJ: 9,4%).
Durch die gute Ergebnisentwicklung in allen Regionen und ein positives Finanzergebnis wurde der Halbjahresüberschuss auf 8,5 Mio. EUR (VJ: 4,1 Mio. EUR) erhöht und damit mehr als verdoppelt. Entsprechend stieg das Ergebnis pro Aktie auf 0,268 EUR (VJ: 0,128 EUR).
Zum 30. Juni 2003 hat sich die Zahl der Beschäftigten in der IDS Scheer Gruppe von 1.448 Mitarbeitern zum Vorjahresstichtag auf 1.605 Personen erhöht. Darin enthalten sind 155 Mitarbeiter von Groupe Expert in Frankreich, Belgien, Luxemburg und der französischen Schweiz, die ab 1. Juni 2003 bei IDS Scheer konsolidiert wurde. Nach Einbeziehung der Plaut-Mitarbeiter werden ab 1. August 2003 weltweit über 2.050 Mitarbeiter bei IDS Scheer arbeiten.
Wachstumsschub durch neue Akquisitionen
Wie heute gemeldet, übernimmt IDS Scheer das profitable Osteuropa- und USA-Geschäft von Plaut mit etwa 450 Mitarbeitern zum 1. August 2003. Ziel ist die weitere Stärkung der Führungsposition in Osteuropa und der Ausbau des Nordamerika-Geschäfts sowie eine signifikante Ausweitung des Leistungsspektrums im Mittelstandsmarkt und im SAP-Umfeld. Kurz zuvor hatte IDS Scheer im Juni die französische Beratungsgruppe Groupe Expert vollständig übernommen. Groupe Expert bringt eine starke Kundenbasis und besondere Kompetenzen im Mittelstandssegment ein.
IDS Scheer macht durch die beiden neuen Akquisitionen einen deutlichen Wachstumssprung und rückt in die Führungsriege der IT Service-Anbieter in den wichtigen Fokusregionen Ost-, Mittel- und Westeuropa sowie Nordamerika auf. Strategisch bedeutet dies eine Komplettierung des Full-Service-Angebots für Groß- und Mittelstandsunternehmen – von der Geschäftsprozessoptimierung über Controlling, branchenspezifische Management- und IT-Beratung bis hin zu Business Process Outsourcing.

Kontakt

Software AG
Altenkesseler Straße 17
D-66115 Saarbrücken
Ingrid Britz-Averkamp
Investor Relations & Finanzpresse
Social Media