FrontRange Solutions wächst und wächst und wächst

Gutes Geschäftsjahr 2002/2003 lässt CRM- und Helpdesk-Spezialisten optimistisch in die Zukunft blicken
(PresseBox) (München, ) Laut Expertenmeinung ist es um den CRM-Markt schlecht bestellt: So diagnostizierten die Analysten der Gartner Group beispielsweise 2002 einen weltweiten Markteinbruch von 25 Prozent im Geschäft mit Lösungen für das Management von Kundenbeziehungen. Entgegen diesem allgemeinen Trend erzielte die FrontRange Solutions Deutschland GmbH ein Umsatzplus von 20 Prozent in dem am 30. Juni beendetenm Geschäftsjahr 2002/2003. Mit den beiden Produktlinien GoldMine und HEAT realisierte der Anbieter von Vertriebs-, Marketing-
und Service-Support-Software gemeinsam mit seinen Partnern mehr als 70 Projekte. Zu den neuen Kunden gehören unter anderem SPORT & MARKT, FINNLA-Haus sowie Roland Berger.

„Wir blicken mehr als zuversichtlich in das neue Geschäftsjahr,” meint Anton Kreuzer, Geschäftsführer der FrontRange Solutions Deutschland GmbH. „Mittelständische Firmen erkennen zunehmend, dass CRM nicht nur ein Thema für große Unternehmen ist. Und wir entwickeln unsere Produkte permanent weiter, um unseren Kunden genau die Lösungen anbieten zu können, die ihnen helfen, am Markt zu bestehen: preisgünstig, schnell einsetzbar und mit leistungsstarker Funktionalität.“

Der Vertrieb macht´s
Ein Eckpfeiler des Unternehmenserfolges ist die neustrukturierte Vertriebs­strategie. FrontRange Solutions setzt zwar nach wie vor zum größten Teil auf indirekten Vertrieb. Die 1-Tier und 2-Tier-Partnerschaften werden aber noch stärker als bislang auf vertikale Märkte ausgerichtet. Zu den wichtig­sten Zielbranchen gehören Fertigung, Automotive, Telekommunikation, Finanzen, Versicherungen, Medien, Government, Healthcare sowie Service und Dienstleistungsunternehmen. Darüber hinaus konzentriert sich der Direktvertrieb ebenfalls auf Key Accounts aus diesen Märkten.

Kontakt

HEAT Software Deutschland GmbH
Ohmstraße 4
D-85716 Unterschleißheim
Social Media