Infineon und taiwanische UEC gründen Joint Venture zur Produktion von Glasfaser-Komponenten

Gemeinsame Pressemitteilung von Infineon und UEC
(PresseBox) (München/Hsinchu, Taiwan, ) Infineon Technologies AG, der weltweit sechstgrößte Halbleiterhersteller, hat mit der United Expitaxy Company (UEC), Taiwan, vereinbart, ein Joint Venture zur Herstellung und Entwicklung von Glasfaser-Komponenten zu gründen. Das Gemeinschaftsunternehmen, dessen Gründung für Oktober 2003 vorgesehen ist, wird im bereits vorhandenen Werk von UEC im taiwanischen Hsinchu Science-based Industrial Park angesiedelt sein.

Vorbehaltlich der Genehmigung durch das deutsche Kartellamt, wird Infineon 56 Prozent der Anteile am Joint Venture halten, UEC die restlichen 44 Prozent. Die gesamten Investitionen in den kommenden fünf Jahren, einschließlich der Aufwendungen für die Gründung, die Produktionsstätte, die Ausrüstung und andere Infrastrukturmaßnahmen, beläuft sich auf rund 12 Millionen US-Dollar. Dieser Betrag wird von den beiden Muttergesellschaften entsprechend ihren Anteilen getragen. Bei einer Vollauslastung von bis zu 100 Wafer-Starts pro Woche wird das Joint Venture Arbeitsplätze für rund 120 Beschäftigte bieten.

Das neue Unternehmen wird die Glasfaser-Technologien der beiden Muttergesellschaften integrieren, um Synergie-Effekte bei der Herstellung und Entwicklung zu erzielen. Der Vertrag sieht vor, dass die beiden Gesellschaften ihre entsprechende Technologie an das Joint Venture lizenzieren. Im Gegenzug wird das neue Unternehmen spezielle Optochips für Infineon und UEC produzieren. Beide Partner werden die Optochips dann zu High-End-Mikrosystemen und -Komponenten weiterverarbeiten, die für den Markt für glasfaser-basierte Hochgeschwindigkeits-Datenübertragungsprodukte bestimmt sind. Diese Produkte werden in Telekommunikations- und Datenkommunikations-Netzen eingesetzt.

„Taiwan ist ein Motor der globalen IT-Industrie. Mit diesem Joint Venture zwischen Infineon und United Expitaxy tragen wir der Rolle Rechnung, die Taiwan in der globalen IT-Industrie spielt,“ erklärte Loh Kin Wah, President von Infineon Technologies Asia Pacific Pte Ltd. „Das Gemeinschaftsunternehmen wird die ausreichende Versorgung und die Entwicklung der konkurrenzfähigsten Glasfaser-Produkte für Infineon und United Expitaxy Co sicherstellen.“

„Das Joint Venture von Infineon und United Expitaxy bestätigt die Industrieförderungs-Politik der taiwanischen Regierung und bringt die weltweit modernste Glasfaser-Kommunikationstechnologie in unser Land“, kommentierte Kuo-Hsin Huang, Chairman, United Expitaxy. „Von der Zusammenarbeit mit Infineon erwarten wir auch eines Stärkung der F&E- und Fertigungs-Kompetenzen des neuen Unternehmens dank der globalen Führungsposition von Infineon auf dem Gebiet der Glasfaser-Kommunikation und aufgrund des Fertigungs-Know-hows von United Expitaxy.“

Die Gründung des Joint Venture ist für Oktober 2003 geplant; die Reinraum- und Anlagen-Installation soll innerhalb des vierten Quartals 2003 abgeschlossen sein, wobei eine Versuchsproduktion für das erste Quartal 2004 vorgesehen ist. Die Serienproduktion soll im vierten Quartal 2004 anlaufen.

Kontakt

Infineon Technologies AG
Am Campeon 1-12
D-85579 Neubieberg
Telefon: +49 (89) 234-0
Social Media