Anbindung von AutoCAD Arbeitsplätzen an scanview® 4.5

daa Solutions GmbH auf der DMS Digital Management Solutions vom 16. bis 18. September 2003 in Essen, Halle 3, Stand 3150
(PresseBox) (Heusenstamm, ) Auf der diesjährigen DMS zeigt die daa Solutions GmbH als Unteraussteller der daa Systemhaus AG ihren neuen AutoCAD Connector. Dabei handelt es sich um ein externes Modul für die Anbindung von AutoCAD Arbeitsplätzen mit dem Archiv- und DMS System scanview®. Der Connector integriert sich in die Oberfläche von AutoCAD 2000/2002. Anwender können mit wenigen Mausklicks beispielsweise Zeichnungen archivieren, versionieren, einchecken, bearbeiten oder auschecken. Das Modul ist für die Autodesk Produkte AutoCAD 2000/2002 freigegeben und wird in kürze auch für AutoCAD 2004 verfügbar sein. Er ist in mehreren Ausbaustufen erhältlich und wird pro Arbeitsplatz lizensiert.


Aus der AutoCAD 2000/2002 Anwendung heraus ist die direkte Kommunikation mit dem Archiv über das neue Menü ‘scanview’ möglich. So genügt ein Klick, um nach der Bearbeitung einer AutoCad-Zeichnung (DWG-Datei) diese dem Archiv wieder zu übergeben. Hierzu muss einfach nur die Funktion “Einchecken” (Checkin/Speichern) aus dem Connector Menü gewählt werden. Dabei wird die Zeichnung gespeichert, geschlossen, eingecheckt und im Archiv versioniert abgelegt.
Wünscht der Anwender die Bearbeitung eines Dokumentes, wählt er direkt eine Seite über den Archivclient scanview-autodigit. Anschließend muss er lediglich einen Button im Funktionsbereich anklicken. Daraufhin wird das Dokument sofort ausgecheckt und die AutoCAD Anwendung gestartet.
Die Konfiguration des Connectors erfolgt über das Konfigurationsmenü. Dort werden alle wesentlichen Einstellungen vorgenommen.


Funktionsübersicht:
· Direktes Bearbeiten von DWG-Dokumenten aus dem scanview- autodigit Client heraus. (Standard)
· Checkin mit Versionierung. (Standard)
· Checkout aus AutoCAD heraus. (Standard)
· Automatische und konfigurierbare Übernahme der Zeichnungskopfdaten. (Standard)
· Hintergrundbild laden. (Optional)
· TIFF Datei erzeugen. (Optional)
· Einstellbar, ob TIFF Datei immer als erste Seite vor DWG Dokument abgelegt werden soll.(Optional)
· Einstellbar, ob HPGL Datei automatisch erzeugt werden soll. (Optional)
· Einstellbar ob externe Referenzen (XRefs) eingebettet werden sollen. (Optional)
· Einstellbar, ob automatisch Stücklisten erzeugt werden sollen. (Optional)
· Konfigurationsschnittstelle
· Onlinehilfe (PDF/HTML/HLP)

Voraussetzungen
Windows 2000 Professional
Windows XP Professional
Scanview® 4.5
Scanview-autodigit® 4.5 Client
AutoCAD 2000/2002
Netzwerkanschluß
Aktuelle Hardwareplattformen (CPU/RAM/HDD)

Kontakt

DAA Deutsche Angestellten Akademie GmbH
Alter Teichweg 19
D-22081 Hamburg
Social Media